Breaking News
Home < Original & Fälschung < Twilight Autogrammfälschungen auf dem Markt
Geschätzte 95% aller Autogramme die Ihnen auf eBay angeboten werden oder die Sie von einer Autogrammadresse per Post erhalten sind als "nicht original" einzustufen. Twilight-Autogramme sind hiervon nicht ausgenommen, sondern scheinbar sogar im höchsten Maße betroffen.

Twilight Autogrammfälschungen auf dem Markt

Nach meinem vorangegangen Artikel über die Autogrammstunde der Twilight-Darsteller Robert Pattinson und Kristen Stewart erreichten mich zahlreiche Anfragen von Fans und Sammlern, die in Sorge um die Echtheit ihrer Autogramme bzw. der Meinung sie hätte ein Schnäppchen auf gefunden waren.

Hierzu ein ganz allgemeiner Erfahrungswert vorne weg: Geschätzte 95% aller Autogramme die Ihnen auf eBay angeboten werden oder die Sie von einer Autogrammadresse per Post erhalten sind als „nicht original“ einzustufen.

Twilight-Autogramme sind hiervon nicht ausgenommen, sondern scheinbar sogar im höchsten Maße betroffen.

Die Unterschriften von Robert Pattinson und Kristen Stewart dürften momentan zu den Gefragtesten in dem Sammelgebiet gehören und haben auch auf ansonsten autogrammuninteressierte Fans eine hohe Anziehungskraft. Ein Trend den natürlich auch professionelle und laienhafte Fälscher gleichermaßen mitbekommen und sich zu eigen machen. Jeder noch so geringe Betrag, den sie dadurch erzielen ist reiner Gewinn und schwere Strafen brauchen die Betrüger leider auch nicht zu befürchten.

Gleichzeitig sorgt die große Nachfrage der Fans auch für eine wahre Flut von Fanpost an die offizielle Autogrammadressen der Twilight-Stars. Stellen Sie sich nur mal vor, wie lange Sie benötigen würden um täglich ganze Säcke von Post zu öffnen, zu lesen, mit Autogrammwünschen zu beantworten und wieder zu verschicken? Das ist ein ganzes Stück tagesfüllender Arbeit, die sicherlich keine internationale Filmkarriere von der Art wie sie Robert Pattinson und Kristen Stewart momentan erleben „nebenher“ zulassen. Die beiden wären nur noch mit ihrer Post beschäftigt und könnten sicherlich lange Zeit keinen Film mehr drehen oder auf einer Premiere vorbeischauen.

Um die Fans dennoch nicht enttäuschen zu müssen, werden im Fall von Robert Pattinson sogenannte Sekretärsunterschriften verschickt. Dabei unterschreibt ein Mitarbeiter von Pattinson in seinem Namen auf einem Foto und fügt unter Umständen sogar persönliche Widmungen für den Fan hinzu. Ganze Agenturen arbeiten auf diese Weise die ansonsten unmöglich zu beantwortende Fanpost von Stars ab. Nicht selten werden diese Sekretärsunterschriften bereitwillig von den Fans akzeptiert und eventuell sogar auf Tauschbörsen oder bei online Auktionen mit bestem Gewissen weiterverteilt und angeboten.

Damit Sie sich besser vor derartigen Betrügern schützen können, habe ich in der folgenden Gallerie ein paar der aktuell im Umlauf befindlichen Fälschungen und Sekretärsunterschriften zusammengetragen. Vergleichen Sie sorgfältig um nicht Geld für eine wertlose Unterschrift rauszuwerfen.

Und nun zur Galerie der Funde, die meiner Meinung nach als Autogrammfälschungen einzustufen sind:

About Sascha Böge

Sascha Böge ist Fotograf und Webentwickler aus Leidenschaft. www.saschaboege.de

Check Also

BABY DRIVER – Rasante Action – Rasanter Soundtrack

Am 27. Juli 2017 kommt ein neuer rasanter Actionkracher in die deutschen Kinos. „BABY DRIVER“ handelt von einem jungen Fluchtwagenfahrer (Ansel Elgort), der sich selbst nur „Baby“ nennt, aber wie ein ausgebuffter alter Hase fährt.

4 comments

  1. Oh man, bei Ebay wird immer Schrott verkauft. Selten erhält man dort noch Originalware. Vor kurzem habe ich auch erst eine gefälschte Sonnenbrille dort gekauft. Mist!

  2. Ich wäre mir nicht so sicher, dass die Autogramme die von Robert Pattinson’s Fanadresse kommen, wirklich vom Sekretariat unterschrieben werden. Hier ein interessanter Forumsbeitrag zu diesem Thema: http://www.fanmail.biz/mboard/viewtopic.php?f=146&t=104897&p=455423#p455423

    • Vielen Dank für den Link. Die Unterschriften haben allerdings so rein gar nichts mit den in-person Signaturen von Robert Pattinson gemein, so dass es für mich ziemlich offensichtlich scheint, dass es sich um Sekretärsunterschriften handeln muss. Schlagend ist natürlich auch das Argument der puren Masse an Fan-Post, die ein Robert Pattinson unmöglich neben einer Filmkarierre von Weltrang persönlich abarbeiten kann.

  3. Ich finde, dass zwischen den in-Person Signaturen und Fanmail-Signaturen keine großen Unterschiede zu finden sind. Man schaue sich die Unterschriften von verschiedenen „Fan-Conventions“ und die von der Fanadresse an und man merkt dass diese identisch sind. Das Autogramm, das Sie zum Verkauf angeboten haben, kommt vom roten Teppich, weshalb es sehr „hektisch“ unterschrieben wurde und deshalb nicht wie die anderen aussieht. Dennoch kann man beispielsweise bei dem „R“ große Gemeinsamkeiten erkennen.

Schreibe einen Kommentar zu Alina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.