Home < Charity < Goethe Institut feiert 60 Jahre

Goethe Institut feiert 60 Jahre

Das Goethe-Institut, das 1951 von sechs Lehrern als Verein für Deutschunterricht gegründet wurde, ist inzwischen zu einer international aktiven Kultureinrichtung mit 150 Instituten in der ganzen Welt geworden. Nun wurde der 60. Geburtstag am Dienstag (5.7.2011) in Berlin groß gefeiert. Ort des Geschehens war das Kulturforum, wo bei angenehmem Sommerwetter schon Hunderte Liegestühle bereitstanden. Doch zunächst ging es in die Wandelhalle der Gemäldegalerie, wo der offizielle Teil des Abends für die rund 1000 geladenen Gäste aus Kultur und Politik mit einem Festakt stattfand. Zu Beginn spielte  das Ensemble  Modern, das diesen Teil des Abends musikalisch begleitete, ein  perkussives Stück, dann trat Institutspräsident Klaus-Dieter Lehmann an das Rednerpult und begrüßte die Gäste.  In seiner Rede ging es um die wechselhafte  Geschichte des Goethe-Instituts, die Unabhängigkeit von der Politik und die Bedeutung der Arbeit für das Ansehen Deutschlands  in der Welt (hier nachzulesen). Auch Außenminister Guido Westerwelle würdigte die Verdienste des Goethe-Instituts, welches maßgeblich dazu beigetragen hat, „dass Deutschland heute überall in der Welt geschätzt wird“  und heute für Menschen aus ganz verschiedenen Kulturkreisen anziehend ist.

Als Festredner sprach der tunesische Regisseur Fadhel Jaibi über die Jasminrevolution in seinem Heimatland und lobte die Rolle des Goethe-Instituts. Seine Forderung nach Verdreifachung des Budgets fand großen Beifall.

Die Besucher des Festaktes erwartete im weitläufigen Foyer ein wunderschön gestaltetes Buffet, das eine große Vielzahl an Speisen bot. Unter freiem Himmel begann mit der Dämmerung das Publikumsfest, das für alle zugänglich war. Jetzt kamen auch die Liegestühle zum Einsatz, denn auf einer großen Leinwand wurde der sehenswerte Film „Planet Goethe“ von Maren Niemeyer gezeigt. Die Macher des Films wurden nach der Aufführung von Präsident Lehmann dem Publikum vorgestellt und ernteten viel Applaus.*

Und schon ging es weiter auf einer Bühne, wo Jens Friebe mit seiner Band losrockte und seine nachdenkenswerten deutschen Texte vor der Kulisse des Potsdamer Platzes in die Berliner Sommernacht sang. Das Konzert endete mit dem Song „Ein Abend voller Glück“, das auch als Motto für den ganzen, sehr vielseitigen und gelungenen Abend gelten kann.

Prominente Besucher des Festes waren u.a. Außenminister Guido Westerwelle, Hanns-Dietrich Genscher, Jutta Limbach, Klaus Staeck, US Botschafter Philip D. Murphy, Kulturstaatssekretär André Schmitz, Gesine Lötzsch, Burghart Klaußner, Mo Asumang, Cherno Jobatey, Ben Wettervogel, Jette Joop und Blixa Bargeld von den Einstürzenden Neubauten (welcher allerdings an dem Tag „kein Foto von sich“ wollte).

(c) RCR Laurenz Carpen

* Der Film kann man auch bei Deutsche Welle TV sehen, Sendetermine: MI 13.07.2011 – 15:30, DO 14.07.2011 – 03:30, FR 15.07.2011 – 09:30

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

No comments

  1. Es war ein rundum schöner Abend und auch das Feedback ist insgesamt sehr positiv! Vielen Dank an alle! Es freut mich sehr das die Maritim Hotels Berlin mit ihrem MECS – Maritim Event Catering Service zu diesem ereignissreichen Abend auch kulinarisch besondere Akzente setzten dürften und diese mit einem hervorragenen Service unterstrichen haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.