Home < Events < Auf Ihr Wohl, Caterina!

Auf Ihr Wohl, Caterina!

Im Tipi am Kanzleramt traten am Freitagabend (14.01.2011) die unterschiedlichsten Künstlerinnen und Künstler zu Ehren von Caterina Valente auf, die am 14. Januar 1931 in Paris das Licht der Welt erblickte. Als Kind einer Zirkusfamilie stand sie schon als 5-Jährige zum ersten Mal auf einer Bühne und machte später eine beispiellose Karriere als Sängerin, Schauspielerin, Gitarristin und Tänzerin.

Lieder wie „Ganz Paris träumt von der Liebe“, „Wo meine Sonne scheint“, „Sag mir cuando, sag mir wann“, „Tschau, Tschau, Bambina“ oder „Steig in das Traumboot der Liebe“ wurden zu Evergreens. Wie kaum eine andere Sängerin der 50er und 60er Jahre hat Caterina Valente ihre Generation musikalisch geprägt. Und das nicht nur bei Schlagern und nicht nur in Deutschland. Sie sang Jazz, Chanson, Bossa Nova. In zwölf Sprachen, auf der ganzen Welt.

Mit jeweils einem Song aus dem riesigen Repertoire von Caterina Valente traten u.a. auf:

Mary Roos, Gisela May, Cora Frost, Michael Mendl (der direkt von seinem Auftritt bei  Excalibur kam), Dagmar Frederic, Felix Martin, Eleonore Weißgerber, Atze Brauner, Nadine Schori, Guntbert Warns, Barbara Philipp, Walter Norris, Katharine Mehrling, Helmut Baumann.

Zum Finale kamen noch einmal alle Künstler auf die Bühne und sangen gemeinsam „Wo meine Sonne scheint“ (im Original „Island in the Sun“ von Harry Belafonte).

Caterina Valente war leider nicht anwesend, sie hat sich seit Jahren komplett  aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und feierte ihren 80. Geburtstag in privatem Kreis.

(c) RCR René du Vinage

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: „Heute ist die gute, alte Zeit von morgen“.

Check Also

Dieter Hallervorden zieht in „MOSCA UND VOLPONE“ alle Strippen

Unter tobenden Applaus wurde am 2. Dezember 2017 die Premiere der Komödie „MOSCA UND VOLPONE“ im Schlosspark Theater in Berlin gefeiert. Erstmals brachte Intendant Dieter Hallervorden eine Komödie in der Tradition der Commedia dell’arte auf die Bühne.

No comments

  1. Das ist bis jetzt der amüsanteste Bericht, den ich von der Fashion Week gelesen habe. Danke! xD

Schreibe einen Kommentar zu Jaka Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.