Home < Events < "Zwei wie Pech und Schwefel"

"Zwei wie Pech und Schwefel"

Er ist das Jugendidol einer ganzen Generation. War mehrmaliger italienischer Meister im Brustschwimmen und hält ein Patent auf die Einwegzahnbürste. Wer das ist? Haudegen Bud Spencer natürlich! Der 1929 in Neapel, Italien, unter dem bürgerlichen Namen Carlo Pedersoli geborene Schauspieler stattete gestern im Rahmen seiner erst kürzlich erschienenen Biographie der Hauptstadt erneut einen Besuch ab.

Bekannt wurde der Filmstar vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Schauspielkollege Terence Hill, mit dem er im Laufe seiner Karriere einige Italo-Western und „Hau-Drauf-Filme“ abdrehte – zu den bekanntesten zählt wohl das Erstlingswerk der beiden, „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ (1969), oder in späteren Jahren: „Zwei wie Pech und Schwefel“ (1974).

Im April diesen Jahres nun veröffentlichte Pedersoli seine Autobiographie, war in diesem Rahmen auch schon öfter zu Gast in Berlin (RED CARPET REPORTS berichtete). Gestern nun war er erneut anwesend, diesmal im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz. Schon lange vor Beginn tummelten sich viele Fans, Schaulustige und Gäste in einer langen Schlange vor dem Kino. Gästen, die eine Kinokarte für den anschließenden Film gekauft hatten, bekam die Chance, eine Unterschrift von Spencer zu ergattern.

Mit einiger Verspätung traf der Filmstar gegen 18:45 Ortszeit vor dem Kino ein und wurde von Securitys in den Saal geleitet, wo eine Lesung seiner Biographie und die Autogrammaktion stattfinden sollte. Mit an Herrn Spencers Seite: Der deutsche Schauspieler Oliver Korittke („Bang Boom Bang“), der zugleich auch die Biographie des Filmstars als Hörbuch eingelesen hatte. Bis auf ein paar wenige auffallende Fans lief die Aktion sehr geordnet ab, sehr zur Freude aller Anwesenden.

© RCR Nicholas Beutler (Text + Fotos)

© RCR Marcus Lienhardt (Fotos)

 

Bilder vom Roundtable-Interview mit Bud Spencer und Friedemann Beyer (Kurator der Retrospektive) im Berliner Westin Grand Hotel

© RCR Christian Behring (Fotos)

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

FIFTY SHADES OF GREY – BEFREITE LUST ab Donnerstag im Kino

Die ersten beiden Verfilmungen der FIFTY SHADES OF GREY-Reihe in den Jahren 2015 und 2017 waren ein Phänomen – sowohl in Deutschland als auch weltweit. Auch im dritten Teil der extrem erfolgreichen Bestsellerserie spielen Jamie Dornan und Dakota Johnson ihre bekannten Rollen als Christian Grey und Anastasia Steele, deren wechselvolle Liebesgeschichte zwischen Dominanz und Devotion von den Fans mit Spannung verfolgt wird. Zum Kinostart verlost REDCARPET REPORTS ein tolles Filmpaket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.