Home < Events < Das Blaue vom Himmel – Premiere in Berlin

Das Blaue vom Himmel – Premiere in Berlin

Einen Tag nach der großen Premiere mit 800 Zuschauern in der Lichtburg in Essen feierte der Film „Das Blaue vom Himmel“ in Berlin eine zweite, etwas kleinere Premiere in der Astor Film Lounge. Wie am Vortag waren die Hauptdarsteller Hannelore Elstner, Juliane Köhler, Matthias Brandt, David Kross, Niklas Kohrt und die hierzulande noch nicht so bekannte Lettin Juta Vanaga angekündigt, und dieses Mal auch Karoline Herfurth, die in Essen nicht dabei sein konnte. Am Kurfüstendamm fuhren die Hauptakteure allerdings mit einigerVerspätung vor und stellten sich der ungeduldig wartenden Presse. So konnte die Vorführung des Films von Hans Steinbichler (u.a. Hierankl, Winterreise) auch erst kurz vor 21 Uhr beginnen, als alle Fotos geschossen und alle Interviews gegeben waren.

David Kross

Das Premierenpublikum sah dann einen bewegenden Film über eine Frau mit einer beginnender Alzheimererkrankung, der sie in ihre Vergangenheit nach Riga in Lettland zurückführt. Hannelore Elstner spielt diese Marga, die sich ihrer Tochter Sofia (Juliane Köhler) gegenüber seltsam kühl verhält, aber nun bruchstückhaft von Dingen erzählt, die lange zurückliegen und ihrer Tochter bislang unbekannt waren. Um mehr Licht in das Dunkel auch ihrer eigenen Vergangenheit zu bringen, reist Sofia mit ihrer Mutter nach Riga. Dort begegnet sie Personen aus der Zeit, in der ihre Mutter dort lebte und ihren Vater Juris (Niklas Kohrt) heiratete. Je mehr Sofia über ihre Mutter erfährt, desto unklarer wird ihr, wer sie selbst ist. Und desto mehr offenbart sich, dass Marga ihr Leben lang das Blaue vom Himmel über die Vergangenheit erzählt hatte.

Immer wieder führen Rückblenden in die Zeit der russischen Besetzung Lettlands in den vierziger Jahren. In diesen Szenen spielt Karoline Herfurth die junge Marga, David Kross den Freund ihres Mannes (im Alter von Rüdiger Vogler dargestellt). So gibt es zwei Ebenen in diesem Film, der in Wuppertal 1991 beginnt, nach Lettland führt und zurück in das Jahr 1939 blickt. Großartige Schauspieler machen diesen bewegenden und tiefgründigen Film äußerst sehenswert.

Zur Bühnenpräsentation zeigten sich nach Ende des Films noch einmal viele der Mitwirkenden, und ein sichtlich erleichterter Regisseur freute sich darüber, dass der Film bei beiden Premieren sehr gut angekommen ist. Zum Feiern ging dann die gesamte Crew ins nahegelegene Hotel Kempinski.

(c) RCR Marcus Lienhardt

Der Film ist ab dem 2. Juni in den Kinos zu sehen.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.