Home < Events < Das Große Kleinkunstfestival bei den Wühlmäusen

Das Große Kleinkunstfestival bei den Wühlmäusen

Am Samstagabend fand das 11. Große Kleinkunstfestival für Kabarett, Comedy und Musik 2011 im Berliner Theater „Die Wühlmäuse“ statt. Die seit Monaten ausverkaufte Show wurde live im Fernsehen ausgestrahlt, so mussten sich das Publikum auf eine etwas andere „Vorstellung“ einstellen. Nicht nur der Zuschauerraum war hell erleuchtet, auch durfte nach Beginn keiner mehr die Veranstaltung verlassen.  Ebenso erhielt man mit einem gewissen Augenzwinkern vorab noch die Möglichkeit, es sich es überlegen, ob man mit der Person neben sich  im Fernsehen gesehen werden möchte. Nach einigen Applaus- und Lachproben wurde dann das Ende der Tagesschau abgewartet. Pünktlich um 20 Uhr 15 betrat Moderator Dieter Nuhr die Bühne, und das über vierstündige Spektakel konnte beginnen. Fünf Künstler stellten sich dem Wettbewerb und eine Jury sowie das Publikum konnten mit Stimmzetteln ihren Favoriten bestimmen. Außerdem wurden der Berlin-Preis und der Ehrenpreis vergeben.

Dem Wettbewerb stellten sich die Jung-Comedians Sebastian Puffpaff, Kai Magnus Sting, Philipp Simon, Abdelkarim Zemhoute und Roberto Capitoni.

Sieger wurde der großartige Abdelkarim Zemhoute, der mit seinem „Migrationsvordergund“ als in Bielefeld aufgewachsener gebürtiger Marokkaner bissig und pointiert, aber auch sehr lustig das Zusammenleben von Deutschen und Migranten darstellt. Den Publikumspreis erhielt der in Berlin lebende Niederländer Philip Simon, der sich aus der „Zwangsjacke“ von Westerwelle und Merkel befreite.

Auch viele andere hochkarätige Künstler waren an diesem Abend auf der  Bühne der Wühlmäuse zu erleben.  Neben den Vorjahressiegern Sascha Grammel und Christoph Sieber traten außerhalb des Wettbewerbs auf: Mundstuhl, Oropax, Frank Lüdecke, The Umbilical Brothers, Herbert Knebel, Gabi Decker und Hausherr und Produzent der Show Dieter Hallervorden.

Hans-Werner Olm erhielt den Berlin-Preis, und der mit dem Ehrenpreis ausgezeichnete Frank Zander sang zum Schluss „Nur nach Hause gehen wir nicht“. Und in der Tat gab es nach dem Bühnenprogramm eine After-Show-Party, auf der noch bis tief in die Nacht gefeiert wurde.

Kleinkunstfestival bei den "WÜHLMÄUSEN"
Abschlußbild

Für alle, welche „Das Große Kleinkunstfestival“ nicht gesehen haben, wiederholt der RBB an den beiden Samstagen, 17. und 24. September, jeweils um 20.15 Uhr das Festival in zwei Teilen sowie die ARD in drei Teilen an den Montagen 5., 12. und 19. September 2011 am späten Abend.

(c) Text RCR René du Vinage, Bilder „DIE WÜHLMÄUSE“

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.