Home < Featured < Geburtstagsmarathon bei STARS FOR FREE 2011

Geburtstagsmarathon bei STARS FOR FREE 2011

Der Radiosender 104.6 RTL, welcher in den letzten Tagen seinem 20. Geburtstag feierte, lud am 10. September zu „STARS FOR FREE 2011“ in die Berliner Wuhlheide ein. Man hätte meinen können „Klotzen statt kleckern“ und das auf hohem Niveau sei gestern die Devise dieser tollen Veranstaltung gewesen. Schon das LineUp mit Namen wie Aloe Blacc, Jason Derulo oder Pietro Lombardi war überwältigend. Nie gab es in der 15jährigen „STARS FOR FREE“ Geschichte ein größeres und einzigartigeres Aufgebot an nationalen und internationalen Künstlern.

Eröffnet wurde der 8-stündige Geburtstagsmarathon von Alexandra Stan und ihrem Sommerhit „Mr. Saxobeat“. Schon mit dem ersten Song wurden die 17.000 Fans in ausgelassene Partystimmung versetzt. Auf der Bühne folgten Aloe Blacc („I need a Dollar“), East 17 („The House of Love“) und Polarkreis 18 („Allein, allein“). Nicht nur Musiker sondern auch Comedians feierten in diesem Jahr mit.

EAST 17
EAST 17

„Hetz mich nicht so“ heißt das Live- Programm von Sascha Grammel, der viel Talent als Bauchredner mit skurrilem Humor zeigt. Mit seinen Puppen Josie, Prof. Dr. Peter Hacke und Frederic Freiherr von Furchensumpf tourt er gegenwärtig erfolgreich durch Deutschland. Sehr zur Freude der „STARS FOR FREE“ Besucher legten Sascha Grammel und Frederic Freiherr von Furchensumpf am Samstagnachmittag einen Zwischenstopp auf der Kindl-Bühne ein.

Zu einer Verschnaufpause kam es nicht, da schon die nächsten Künstler auf ihren Auftritt warteten. Die Popgruppe Frida Gold um die Frontfrau Alina („Zeig mir wie du tanzt“), Pietro Lombardi und Sarah Engels („I miss you“) sowie Andreas Bourani („Nur in meinem Kopf“) heizten dem Publikum nacheinander mit ihren bekanntesten Songs ein.

Mit seinen Scherzanrufen und seiner markanten Ansprache „Panzer, ich begüße Sie“ übers Radio wurde Dieter Tappert in seiner Paraderolle als Paul Panzer bekannt. Klar, dass er hier nicht fehlen durfte und das Beste zum Thema „DVD Abend und Flipper“ gab.

Die große Geburtstagsparty ging anschließend weiter mit den Auftritten von Milow („You and me“), Blue („Sorry seems to be the hardest word“) und Kelly Clarkson („Because of you“).

Blue gehören seit fast zehn Jahren zu den erfolgreichsten Popgruppen in Großbritanien. Nach ihren Hits wie „Sorry semms to be the hardst word“ und „You make me wanna“ meldeten sich die Jungs nach einer kreativen Pause 2011 mit ihrer neuen Single „I can“ zurück.

Arno Müller, welcher „STARS FOR FREE“ zusammen mit Katja Desens und Thomas Koschwitz moderierte, machte zwischendurch immer wieder kleine Bemerkungen, dass es noch eine Überraschung geben wird. Um das Publikum absolut zu verwirren, wurde nach dem Auftritt von Kelly Clarkson eine Videogrußbotschaft von Mario Barth eingespielt. Während Arno noch vollmundig betonte, dass Mario Barth „sehr sehr gerne“ hergekommen wäre, fing das Publikum begeistert an zu toben. Nicht er „wäre“ sondern… er „ist“ da. Der Überraschungsgast hatte seine Wirkung absolut nicht verfehlt. Mario Barth, Comedian mit „Berliner Schnauze“, zog mit seinem Auftritt und einem Auszug aus seinem aktuellen Live-Programm „Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!“ das Publikum sofort in seinen Bann.

Mario Barth
Mario Barth

Der britsche Rockmusiker und Songwriter Midge Ure, welcher anschließend seinen Auftritt hatte, wird wahrscheinlich dem einen oder anderen jüngeren Leser nicht näher bekannt sein. Seine Karriere begründete er als Mitglied in den Bands Silk, Visage oder Ultravox. Mit „Do they know it´s chrismas“ schrieb Midge Ure zusammen mit Bob Geldof den weltberühmten Song für das Hilfsprojekt Band Aid. Auf der Bühne gab Song wie „Dancing with tears in my eyes“ und „Fade to grey“ zum Besten.

Madcon („Glow“), Jason Derulo („Whatcha Say“) und Culcha Candela („Hamma“) rundeten die „STARS FOR FREE 2011“ Party stilvoll ab.

Einzig Tim Bendzko musste seine Teilnahme bei „STARS FOR FREE“ kurzfristig absagen.

(c) RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.