Home < News < Und die Lola geht an… Deutscher Filmpreis 2011

Und die Lola geht an… Deutscher Filmpreis 2011

Die 61. Gala zum Deutschen Filmpreis versammelte am Freitagabend im Friedrichstadtpalast alles was Rang und Namen in der deutschen Filmbranche hat. Die von Barbara Schöneberger gewohnt launig moderierte Gala endete mit einer Überraschung. Als bester Film wurde VINCENT WILL MEER mit der Goldenden Lola ausgezeichnet. Hauptdarsteller und Drehbuchautor Florian David Fitz hatte bereits den Preis für den besten männlichen Darsteller bekommen. Der von vielen erwartete Erfolg für DREI blieb aus, lediglich Drehbuch und beste weibliche Schauspielerin (Sophie Rois) gingen an das Beziehungsdramolett von Tom Tykwer. Die silberne Lola bekam ALAMANYA – WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND, der erst vor vor kurzem im Kino gestartete Überraschungserfolg der Schwestern Yasemin und Nesrin Samdereli. Weniger überraschend war dagegen die Lola für die 3-D Dokumentation PINA von Wim Wenders. Der Ehrenpreis ging in diesem Jahr an den Drehbuchautor  Wolfgang Kohlhaase, der seit 50 Jahren die deutsch-deutsche Filmlandschaft mit Filmen wie Solo Sunny, Die Stille nach dem Schuss oder Sommer vorm Balkon bereichert.

Auf der Gala wurde noch einmal an den überraschend im Januar gestorbenen Produzenten Bernd Eichinger erinnert. Die Akademiepräsidentin Iris Berben verkündete, dass zukünftig ein von Katja Eichinger und Tochter Nina initiierter „Bernd-Eichinger-Preis“ verliehen werden soll. Dieser Sonderpreis soll alle drei Jahre vergeben werden und Persönlichkeiten ehren, deren Arbeit sich durch kreative und leidenschaftliche Interaktion auszeichnen.

Unter den zahlreichen Gästen waren u.a. Klaus Wowereit, Franziska Knuppe, Henry Hübchen, Aylin Tezel, Jennifer Ulrich, Sonja Kirchberger, Lisa Martinek, Wim Wenders, Sibel Kekilli, Minu Barati-Fischer, Karoline Herfurth, Alexandra Neldel, Alexander Fehling, Sebastian Koch, Sandra Maischberger, Clemens Schick, Jenny Elvers-Elbertzhagen, Wladimir Klitschko, Sonya Kraus, Franziska Weisz, Eva Habermann, Jan Josef Liefers, Anna Loos, Richy Müller, Götz Otto, Arne Birkenstock, Elmar Wepper, Harald Kügler, Katja Riemann, Heike Makatsch, Amin Rohde, Miriam Pielhau, August Diehl, Nadja Uhl, Nova Meierhenrich, Jasmin Schwiers, Christian Kahrmann, Jeanette Hain, David Bennent, Julia Dietze, Verena Wriedt, Sarah Wiener, Thomas Heinze, Natalia Avelon, Nico Hofmann, Janin Reinhardt, Kostja Ullmann, Jana Pallaske, Vinzenz Kiefer, Tina Kayser, Patricia Riekel,  Helmut Markwort, Kristin Meyer, Josephine Schmidt, Michael Degen, Marco Kreuzpaintner.

 

(c) RCR Christian Behring

 

(c) Solveig Karisch

 

Und hier die Lolas im Einzelnen:

Bester Spielfilm in Gold

VINCENT WILL MEER Harald Kügler, Viola Jäger – Olga Film – Regie: Ralf Huettner

Bester Spielfilm in Silber

ALMANYA – WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND Andreas Richter, Ursula Woerner, Annie Brunner – Roxy Film – Regie: Yasemin Samdereli

Bester Spielfilm in Bronze

WER WENN NICHT WIR Thomas Kufus – zero one film – Regie: Andres Veiel

Bester Dokumentarfilm

PINA – Regie: Wim Wenders

Bester Kinderfilm

CHANDANI UND IHR ELEFANT –  Regie: Arne Birkenstock

Bestes Drehbuch

Nesrin Samdereli, Yasemin Samdereli ALMANYA – WILLKOMMEN IN DEUTSCHLAND

Beste Regie

Tom Tykwer DREI

Beste darstellerische Leistung – weibliche Hauptrolle

Sophie Rois DREI

Beste darstellerische Leistung – männliche Hauptrolle

Florian David Fitz VINCENT WILL MEER

Beste darstellerische Leistung – weibliche Nebenrolle

Beatriz Spelzini DAS LIED IN MIR

Beste darstellerische Leistung – männliche Nebenrolle

Richy Müller POLL

Beste Kamera / Bildgestaltung

Daniela Knapp POLL

Bester Schnitt

Mathilde Bonnefoy DREI

Bestes Szenenbild

Silke Buhr POLL

Bestes Kostümbild

Gioia Raspé POLL

Bestes Maskenbild

Kitty Kratschke, Heike Merker GOETHE!

Beste Filmmusik

Matthias Klein DAS LIED IN MIR

Beste Tongestaltung

Ansgar Frerich, Sabine Panossian, Niklas Kammertöns PIANOMANIA – DIE SUCHE NACH DEM PERFEKTEN KLANG

 

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

POWER RANGERS Action-Reboot ab 3. August auf DVD und Blu-Ray

IT´S MORPHIN TIME… Die POWER RANGERS sind zurück! Eine neue Generation junger Helden erobert ab dem 3. August 2017 auch das Home Entertainment auf DVD, Blu-ray, 4K UHD Blu-ray und Digital. Zur Release verlost REDCARPET REPORTS tolle Preise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.