Home < Premieren < "GELIEBTES LEBEN" Premiere am 10. Mai 2011

"GELIEBTES LEBEN" Premiere am 10. Mai 2011

„GELIEBTES LEBEN“ begeisterte bereits auf zahlreichen Festivals (u.a. Cannes, Durban, Toronto, London) Publikum und Kritik und berührte die Kinozuschauer in Südafrika und Frankreich. Nun darf sich auch das deutsche Publikum auf das eindringliche Porträt eines Mädchens freuen, das für seine Überzeugungen kämpft und den Glauben an eine bessere Zukunft niemals aufgibt.

„GELIEBTES LEBEN“ feiert am 10. Mai 2011 Deutschlandpremiere in Berlin in Anwesenheit der 14-jährigen Hauptdarstellerin Khomotso Manyaka, des Regisseurs Oliver Schmitz sowie des Produzenten Oliver Stoltz. Ausgerollt wird der rote Teppich vor dem Berlinale Palast am Potsdamer Platz.

 

http://www.youtube.com/watch?v=_pSu9S_0LEg

 

Inhalt:

Elandsdoorn, ein friedliches Township in der südafrikanischen Provinz. Die Bewohner sind stolz auf ihre Gemeinschaft und halten zusammen – solange niemand gegen die Regeln verstößt.

Hier verlebt die 12-jährige Chanda (Khomotso Manyaka) eine glückliche Kindheit, die jäh endet, als unerwartet ihre einjährige Schwester stirbt. In Trauer erstarrt wird ihre geliebte Mutter Lilian (Lerato Mvelase) schwer krank, ihr Stiefvater Jonah (Aubrey Poolo) ertränkt alle Sorgen im Alkohol und verschwindet eines Tages ganz. Gerüchte gehen plötzlich im Ort umher, die Nachbarn distanzieren sich. Einzig die resolute Mrs. Tafa (Harriet Manamela) mischt sich mehr ein als Chanda lieb ist. Das Mädchen ahnt, dass alles mit der Krankheit ihrer Mutter und dem Tod ihrer Schwester zu tun haben könnte, doch ihre Fragen werden mit hartnäckigem Schweigen beantwortet. Da beschließt Chanda, gegen jede Regel aufzubegehren und ein tief verwurzeltes Tabu zu brechen…

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Super coole ATOMIC BLONDE Weltpremiere in Berlin

Mit dem Soundtrack der 80er im Gepäck feierte der Sommerblockbuster ATOMIC BLONDE in Anwesenheit von Charlize Theron, Sofia Boutella und Til Schweiger am 17. Juli 2017 seine Weltpremiere im Herzen Berlins.

2 comments

  1. “Geliebtes Leben” – der Film ist sicher interessant. Er erlaubt uns, Europäer sich in die Verhältnisse, die in Afrika üblich sind, zu versetzen. Dadurch können wir die Probleme kennen lernen, mit denen die Menschen in Afrika konfrontiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.