Home < Allgemein < Arthouse Kino filmkunst66 neu eröffnet

Arthouse Kino filmkunst66 neu eröffnet

Nach Umbau und Renovierung des Traditionskinos filmkunst66 wurde am Montagabend die Neueröffnung mit Freunden des Hauses, darunter viele bekannte Gesichter aus der Film- und Fernsehbranche, gefeiert. Die Berliner Filmproduzentinnen Regina und Tanja Ziegler, die das Kino vor knapp zwei Jahren übernommen hatten, begrüßten die zahlreich erschienenen Gäste darunter Alexandra Neldel, Horst Krause, Denenesch Zoudé, Judy Winter oder Jochen Busse. Nach dem Empfang im Foyer ging es hinunter in den frisch renovierten großen Saal, wo als Überraschungsfilm  „The Sessions – Wenn Worte berühren“ in einer exklusiven Preview gezeigt wurde. Zuvor gab es noch einen kurzen Film über die Geschichte und den Umbau des Kinos.

Das Kino hat nun zwar weniger Plätze, doch kann sich der Besucher auf den neuen Sitzen über mehr Beinfreiheit freuen. Im 66 1/2, dem oberen kleinen Saal, der vorher 100 Plätze hatte, findet man jetzt 50 sehr bequeme Ledersessel. Der untere, größere Saal wurde von 200 auf 156 Sitze verkleinert. Auch das Foyer wurde umgebaut und ist nun besser für Filmpremieren geeignet.

Eröffnet wurde das Kino 1951 unter dem Namen ‚BeLi – Bleibtreulichtspiele‘ und bot 400 Plätze in einem Flachbau an der Ecke Bleibtreu-/Niebuhrstraße. Zwischen 1956 und 1966 hiess das Kino ‚Capri‘, bis es dann seinen heutigen Namen bekam. Das  filmkunst66 gibt es seit dem 1. Oktober 1971, als  Franz Stadler sein Programmkino eröffnete. Im Laufe der Jahre wurde das filmkunst66 auch über die Grenzen Berlins hinaus mit seinen zahlreichen Festivals bekannt. Western-, Zeichentrick- und Fantasy-Festivals brachten dem filmkunst 66 große Beliebtheit ebenso wie das ausgewählte, hochwertige Programm, für dass das Kino viele Preise bekam. Im Laufe der Jahre haben sich auch so einige internationale Stars die Ehre gegeben. Dazu zählen unter anderem Dennis Hopper, Jack Nicholson, Liv Ullmann, Pedro Aldomovar, Jack Palance, Wim Wenders, Vanessa Redgrave, Russ Meyer, Klaus Löwitsch, Michael Ballhaus, Vadim Glowna, Rosa von Praunheim, Marianne Sägebrecht, Manfred Krug oder Rainer Werner Fassbinder.

Seit Anfang 2011 wird das Kino von den Berliner Filmproduzentinnen Tanja und Regina Ziegler betrieben.

(c) RCR Laurenz Carpen

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.