Home < Allgemein < SOS Kinderdörfer: Fotoausstellung „Kindheit in Israel“

SOS Kinderdörfer: Fotoausstellung „Kindheit in Israel“

Am Donnerstag, 6. 9. 2012, wurde die Foto-Ausstellung „Kindheit in Israel“, ein Kunst-Projekt der SOS-Kinderdörfer weltweit, eröffnet. Die Bilder des Fotografen Stephan Pramme zeigen ungefilterte Einblicke in junge Seelen und  geben jüdischen und muslimischen Jungen und Mädchen eine Stimme. An dem Projekt beteiligten sich Kinder aus den SOS-Kinderdörfern „Neradim“ und „Megadim“ und der SOS-Kindertagesstätte im Beduinendorf Kaabiya: Ausgerüstet mit Einwegkameras hielten sie ihr Leben, ihr Umfeld und Themen, die sie bewegen, in Bildern fest. Begleitet wurden sie dabei von dem Berliner Fotografen Stephan Pramme, der die jungen Menschen mit großer Sensibilität und professionellem Blick porträtierte. Das Ergebnis sind Einblicke in den Alltag und das Seelenleben dieser Kinder – authentisch, roh und zart zugleich.

Idee des Kunstprojekts war es, die Kinder selbst aus ihrem Leben erzählen zu lassen. „Uns war sehr wichtig, ein Kunstprojekt gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen zu gestalten: Nicht über sie, sondern mit ihnen über ihr Leben zu erzählen“, sagt Kuratorin Kirstin zu Hohenlohe.

In der Ausstellung in Berlin werden erstmals auch Fotos aus dem Beduinendorf Kaabiya der Öffentlichkeit präsentiert. Die Menschen in den Gemeinden der arabischen Beduinen gehören zu den Ärmsten in Israel. In der SOS-Tagesstätte erhalten die Kinder ein warmes Mittagessen, Betreuung bei den Hausaufgaben, Nachhilfe und Freizeitangebote. Dass die Kinder aus dem Beduinendorf an dem Projekt mitwirkten, war den SOS-Kinderdörfern ein besonderes Anliegen: „Wir stehen dafür ein, dass alle Kinder ein Recht auf eine glückliche Kindheit haben – ungeachtet ihrer religiösen oder ethnischen Herkunft“, betont der Leiter von SOS-Kinderdorf Israel, Ahituv Gershinsky.

Zur Eröffnung kamen unter anderem  Kabarettist, Fotograf und Buchautor Dieter Nuhr, Schauspieler und Moderator Jochen Schropp, Regisseurin Aelrun Goette, Regisseur und Drehbuchautor Dani Levy, die Kuratorin der Ausstellung Dr. Kirstin Prinzessin zu Hohenlohe-Oehringen, und Emmanuel Nahshon, Gesandter der Botschaft des Staates Israel.

Die Ausstellung ist vom 7. September bis 31. Oktober 2012 zu sehen. Montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, in den Ausstellungsräumen der SOS-Kinderdörfer weltweit, Gierkezeile 38. Der Eintritt ist frei.

 [wp_ad_camp_1]

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Lucky Loser – Ein Sommer in der Bredouille

Am 10.8. 2017 feiert die Komödie von Nico Sommer Premiere in Berlin und REDCARPET REPORTS verlost 2 x 2 Premierentickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.