Home < Allgemein < Larry Hagman gestorben

Larry Hagman gestorben

Am 23. November 2012 erlag der amerikanische Schauspieler Larry Hagman seinem Krebsleiden.

Weltweit bekannt geworden ist er durch zwei Serienrollen: von 1965 bis 1970 spielte er in der Serie „Bezaubernde Jeannie“ den Astronauten Tony Nelson und den texanischen Ölbaron J.R. Ewing in der Serie „DALLAS“  von 1978 bis 1991. Nie wieder war ein Bösewicht beim Publikum so beliebt.

Weniger bekannt dagegen ist, dass er auch in zahlreichen Hollywood-Klassikern mitwirkte, wie u.a. „Fail Safe – Angriffsziel Moskau“ (1964), „Der Adler ist gelandet“ (1976), „CRASH“ (1976), „Die haarstäubende Reise in einem verrückten Bus“ (1976), „Superman“ (1978), „Nixon“ (1995). Zuletzt war er im Fernsehen als Werbeikone der Solarindustrie zu sehen.

In Berlin konnte man ihn im September 2011 noch live und open air als Wahlkampfhelfer für Klaus Wowereit erleben.

(c) RCR Christian, 25.11.2012

[wp_ad_camp_1] [wp_ad_camp_1]

About Christian

Christian Behring

Check Also

Weltpremiere von „HOTDOG“ mit Schweiger und Schweighöfer

Es ist bitterkalt am Potsdamer Platz in Berlin. Fans, Fotografen und Zuschauer warten auf die deutschen Schauspielstars in Deutschland, die Millionen in die Kinos locken: Til Schweiger und Matthias Schweighöfer, die ihren neuen gemeinsamen Film „HOTDOG“ am 9. Januar 2018 präsentierten. Zum Kinostart verlost REDCARPET REPORTS 2 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.