Home < Allgemein < Natascha Ochsenknecht: Das Buch zur Familie

Natascha Ochsenknecht: Das Buch zur Familie

Natascha Ochsenknecht stellte in Berlin ihr erstes Buch “Augen zu und durch” vor. Trotz des Untertitels “Die Geschichte meiner Familie jenseits des roten Teppichs” war RedCarpetReports vor Ort, und Julian F.M. Stoeckel berichtet von der Lesung.

Abschluss des Wochenendes – Was macht man? Ich schaue meinen Terminkalender durch und koordiniere die Termine für die kommende Woche und finde für Donnerstag, den 10.05.2012 einen spannenden Termin:

Die Lesung von Natascha Ochsenknecht, die ihr neues Buch “Augen zu und durch” im Q!-Hotel in Charlottenburg vorstellt.

Natascha kenne ich jetzt schon seit einiger Zeit und war gespannt auf den Abend. Präsentiert wurde der Abend in dem sehr stylischen und schönen Berliner Q!-Hotel Nähe Kurfürstendamm. Einen Blick in das Restaurant, und Natascha zwinkerte mir zu. Viele bekannte Gesichter lächeln einen an, viele Kameras blitzen, und die Presse ist auf Position.

Nach einigen Fotos, Small-Talk und Drinks geht es los. Neben ihren Kindern Jimi Blue, Wilson Gonzales und Cheyenne war auch ihr Verlobter Umut Kekilli zur Unterstützung gekommen. Und Hund “Cupcake” durfte natürlich auch nicht fehlen. Natascha gab zu, dass sie sehr nervös war, doch etwas Wodka half ihr, die Zunge zu lockern, und so las sie eine ganze Weile aus ihrem Buch vor, erzählte u.a. von der Oscar-Verleihung in Hollywood anlässlich der Nominierung von Helmut Dietls “Schtonk” oder von Dreharbeiten ihres Noch-Ehemanns Uwe Ochsenknecht.

Sie ist witzig, scharfsinnig und ironisch und das ist großartig. Das Buch ist spannend, erfrischend und unterhaltend – und übrigens ohne Ghostwriter – geschrieben, und so folgten dem Treiben ebenfalls meine Wenigkeit sowie Sven Martinek, Tanja Bülter, Barbara Engels, Fotograf Tom Lemke, Betty DeLuxe, Jo Groebel,  Itchyban von Culcha Candela, Sabine Kaack, Kader Loth, Hubertus Regout, Michael von Hassel oder Anouschka Renzi.

© RCR Julian Stoeckel (Text)

© RCR René du Vinage (Fotos)

 

Man könnte meinen, dass bei den Prominenten das Leben irgendwie einfacher ist. Sie müssen sich um Geld keine Sorgen machen, der Alltag besteht aus Partys und Wohltätigkeitsveranstaltungen und die Familien funktionieren von ganz alleine. Könnte man meinen. Die Wirklichkeit sieht aber etwas anders aus. Natascha Ochsenknecht erzählt offen und ungeschminkt ihre Geschichte und die ihrer Familie, die – so verrückt sie auch in der Öffentlichkeit erscheinen mag – noch viel mehr zu bieten hat als außergewöhnliche Vornamen und Auftritte auf dem roten Teppich. Natascha Ochsenknecht erzählt entwaffnend offen von ihrem Leben in der Glamourwelt und Phasen tiefer Depression, von der großen Liebe, großer Enttäuschung und einer Wunschfamilie, die gemeinsam unglaubliche Krisen meistert und am Ende dennoch zerbricht. Vor allem aber erzählt sie davon, wie sich ein Leben an der Seite eines bekannten Schauspielers anfühlt, wie man sich nach einer schmerzhaften Trennung neu orientiert und wie man ein neues Leben beginnt, wenn alle dabei zusehen.

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Lucky Loser – Ein Sommer in der Bredouille

Am 10.8. 2017 feiert die Komödie von Nico Sommer Premiere in Berlin und REDCARPET REPORTS verlost 2 x 2 Premierentickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.