Home < Allgemein < Preview: Die Heimkehr nach Hermann Hesse

Preview: Die Heimkehr nach Hermann Hesse

Eigentlich kann man es kaum glauben, aber zum ersten Mal wurde in Deutschland ein Buch von Hermann Hesse verfilmt. Zur Preview von „Die Heimkehr“ kamen Hauptdarsteller und andere prominente Gäste in die Astor Film Lounge. Anlässlich des 50. Todestages von Hermann Hesse im Jahr 2012 zeigt „Das Erste“ am 2. Mai die erste deutsche Verfilmung eines Werks des Literaturnobelpreisträgers. Regisseur und Drehbuchautor Jo Baier, der ein bekennender Hesse-Fan, ist verfilmte „Die Heimkehr“, eine kleine, frühe Erzählung, in der es um die Suche nach Heimat, nach seelischer Verwurzelung und Geborgenheit geht. Zwei gesellschaftliche Außenseiter, der Weltenbummler August und die Witwe Katarina, finden im jeweils anderen eine neue Heimat. In den Hauptrollen sind Heike Makatsch und August Zirner zu sehen, Herbert Knaup und Margarita Broich verkörpern weitere wichtige Figuren.

So waren sie auch fast alle am Mittwochabend zur Preview in der Astor Film Lounge erschienen, wo der Film erstmals vor geladenen Gästen gezeigt wurde. Im Anschluss gab es ein Gespräch mit den Beteiligten und eine Premierenfeier.

Ebenfalls über den „gelben“ Teppich liefen Luise Bär, Hans-Peter Hallwachs, Carolina Vera, Marion Kracht, Katja Weitzenböck, Andreas Hoppe und sogar ein Enkel des Schriftstellers.

Das Erste – Mittwoch, 2. Mai 2012, 20:15 Uhr

Wer mehr über Hermann Hesse erfahren möchte, dem sei die Dokumentation „Hermann Hesse Superstar“ im Anschluss an den Film (ARD, 2.5., 21.45 Uhr) und das Online-Special zum Hermann-Hesse-Jahr empfohlen: www.swr.de/hesse-entdecken

(c) RCR René du Vinage

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

"Benjamin RICHTER", Showcase im n-how Hotel, Berlin, 03.03.2015

MEMORY LANE das neue Album von Benjamin Richter

Am 11. August 2017 erscheint mit MEMORY LANE das 2. Album des Pianisten Benjamin Richter. Aber Richter ist alles andere als ein Neuling im Musikbusiness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.