Breaking News
Home < Featured < „Machtlos“ am TATORT

„Machtlos“ am TATORT

Unter der Regie von Klaus Krämer wird zurzeit ein neuer „Tatort“ gedreht. „Machtlos“ ist eine Produktion der Askania Media Filmproduktion GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) für Das Erste. Klaus Krämer schrieb auch das Drehbuch.

Inhalt:

Der neunjährige Benjamin Steiner (Mika Seidel) ist aus der Wohnung seines Musiklehrers entführt worden. Einsatzleiter Baumann (Rainer Sellien) setzt die beiden Kommissare Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) als Kontaktpersonen für die Eltern ein. Linda und Hermann Steiner (Lena Stolze und Horst Günter Marx) verbringen Stunden voller Angst, bis sich der Entführer endlich meldet: Eine DVD zeigt das entführte Kind bei guter Gesundheit. Das Lösegeld soll in zwei Teilen übergeben werden. Die ersten 500.000 Euro übergibt Linda Steiner unter strenger Polizeiüberwachung am Alexanderplatz. Danach macht der Entführer (Edgar Selge) überraschenderweise keinerlei Anstalten, den Ort zu verlassen. Stattdessen beginnt er, das Geld an die Passanten zu verschenken und lässt sich schließlich problemlos festnehmen. Doch über den Aufenthaltsort des Kindes schweigt er hartnäckig. Die Kommissare finden heraus, dass der Entführer ein „Zeichen“ setzen will und nehmen Kontakt zu Brauns Sohn Michael (Jakob Walser) auf – wird er seinen Vater zur Vernunft bringen können?

Grimme-Preisträger Edgar Selge und sein Sohn Jakob Walser stehen in diesem Tatort zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera. In „Machtlos“ spielen sie Vater und Sohn.

Mit dabei waren die Schauspieler Dominic Raacke, Boris Aljinovic, Edgar Selge und Jakob Walser sowie  Ulrich Voß, Lena Stolze und H.-G. Marx.

About Christian

Christian Behring

Check Also

„IMMER NOCH JUNG- 15 Jahre Killerpilze“ startet Kinotour

IMMER NOCH JUNG – 15 JAHRE KILLERPILZE zeigt Aufstieg, Fall und Wiederauferstehung der jüngsten Teenie-Band Deutschlands. Im September und Oktober 2017stellt die Band ihren Film auf einer ausgedehnten Kinotour vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.