Home < Kino < QUARTETT Weltpremiere in Toronto
© Getty Images / Jeff Vespa
© Getty Images / Jeff Vespa

QUARTETT Weltpremiere in Toronto

Dustin Hoffmann, einer der gefeiertsten Schauspielern von Hollywood hat sich nun auch hinter die Kamera begeben: Mit Szenen-Applaus und Standing Ovations wurde sein Regiedebüt QUARTETT bei der von vielen Gästen als „magisch“ bezeichneten Weltpremiere in Anwesenheit der Hauptdarsteller Maggie Smith, Tom Courtenay, Bill Connolly und Pauline Collins am Montagabend (10.09.2012) auf dem Toronto International Filmfestival gefeiert.

Bei seiner Rede meinte Dustin Hoffman „Ich bin nun seit 45 Jahren in diesem Geschäft, aber Sie glauben nicht, was mir dieser Moment bedeutet.“ Desweiteren betonte er wie wichtig es ihm war, neben seinem wundervollen Cast die weiteren Rollen mit echten Sängern und Musikern zu besetzen. Er bezog sich auf Fellini mit dem Ansinnen, den Hintergrund zum Vordergrund machen zu wollen. So sind denn auch sämtliche Nebenrollen mit echten Sängern und Musikern besetzt worden, die tatsächlich Stars in ihrer Zeit waren, heute aber mit 70, 80 und sogar über 90 Jahren fast gänzlich in Vergessenheit geraten sind. Sie alle hätten täglich während 14-15 Stunden mit Hingabe und Begeisterung gearbeitet und dies während insgesamt 45 Drehtagen. Eine riesige persönliche Bereicherung für Hoffman, der den Applaus des Abends zu einem großen Teil diesen außergewöhnlichen Menschen widmete.

Zum Inhalt:
Cecily (Pauline Collins), Reginald (Tom Cortenay) und Wilfred (Bill Connolly) leben in einer Residenz für ehemalige Opernsänger. Am 10. Oktober findet, wie jedes Jahr, ein Konzert zu Ehren Verdis Geburtstag statt. Die Ankunft von Opernstar Jean (Maggie Smith), die einst mit Reggie verheiratet war, mischt das Trio ordentlich auf. Sie mimt noch immer die große Diva und weigert sich beim geplanten Auftritt als QUARTETT, aufzutreten. Trotz allem kommt das sehnsüchtig erwartete, einmalige Konzert immer näher und ohne sie können Cecil, Wilf und Reggie nicht auftreten.

Dustin Hoffman führt Regie – Oscargewinnerin Maggie Smith, der zweimal nominierte Tom Courtenay, Michael Gambon und Billy Conolly sind sein Cast. Dieses lebhafte Ensemble sorgt für viel Unterhaltung in einer frechen Komödie über die Liebe und das Leben.

Witzig und berührend zugleich, erzählt der Film die Geschichte von vier Freunden, die sich versöhnen und deren Freundschaft durch ihre gemeinsame Liebe zum Applaus neu belebt wird.

Oscar-Preisträger Dustin Hoffman gibt mit diesem Film sein Regie-Debüt. Der begnadete Charakterschauspieler hat seine berühmten Hauptdarsteller zu Höchstleistungen geführt. Ihnen gelangen facettenreiche Porträts von höchst ungewöhnlichen Menschen. Verdis opulenter Melodienzauber begleitet die überraschungsreiche Geschichte, die von Daniel Schmids weltweit gefeiertem Dokumentarfilm „Il Bacio di Tosca“ aus dem Jahr 1984 angeregt wurde. Dustin Hoffmans mit viel Charme und scharfsinnigem Humor geprägte Inszenierung, die großartigen Darstellungen seiner Schauspielstars und die pointierte Story garantieren einen Hochgenuss.

Der Schauplatz des Geschehens ist eine Seniorenresidenz, die ein berühmtes Vorbild hat, die „Casa Verdi“ in Mailand. Verdi selbst hat das Altersheim gestiftet. Weltruhm erlangte es durch den 1984 gedrehten Dokumentarfilm „Il Bacio di Tosca“ des Schweizer Regisseurs Daniel Schmid.

QUARTETT ist Teil des neuen Film-Repertoires von DCM, die das Kinojahr 2013 mit dem Regidebüt von Dustin Hoffman starten.

QUARTETT_GJ_DH

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.