Home < Konzert < TANITA TIKARAM im KESSELHAUS

TANITA TIKARAM im KESSELHAUS

Am vergangenen Donnerstag gab die englische Sängerin nach jahrelanger Abstinenz ein Konzert im Berliner Kesselhaus in der Kulturbrauerei. Um 21 Uhr kam sie mit ihrer Band auf die Bühne des nahezu ausverkauften Kesselhauses. Im Programm hatte sie sowohl ältere als auch neue Titel ihres aktuellen Albums „Can’t go back“, mit dem sie sich nach sieben Jahren Pause zurückmeldete. Nach einer Stunde war dann erstmal Schluß. Mit ihrem größten Hit „Twist in my sobriety“ verabschiedete sie sich vom Publikum. Sie ließ sich aber nicht lange bitten, und kehrte nach dem überwältigenden Applaus noch einmal für zwei weitere Titel mit ihrer Band zurück.

Da der Beifall nicht enden wollte, kam sie anschließend noch einmal, nur mit ihrer Gitarre für eine weitere Zugabe auf die Bühne. Danach war aber endgültig Schluß, das Saallicht und die Hintergrundbeschallung gingen an.

Nach etwa 10 Minuten kam Tanita Tikaram aber dann noch einmal heraus, um am CD-Stand ihr aktuelles Album zu signieren. Aber auch die Fans, die ihr altes AMIGA-Cover von „Ancient Heart“ mitgebracht hatten,  bekamen Datum, Unterschrift und Widmung auf die Hülle der Langspielplatte, die als eine der letzten in der untergehenden DDR noch 1990 herausgekommen war.

Im Anschluß daran –  es war inzwischen 23 Uhr durch – hatte sie dann auch noch Zeit für die wartenden Journalisten. Geplant waren 5 bis 10 Minuten. Am Ende wurden es 30 Minuten, in denen sie Auskunft gab über ihre Kindheit auf einem Armeestützpunkt in Deutschland, ihre musikalische Entwicklung und ihre Schwierigkeiten, auf Tour das richtige Restaurant zu finden.

© RCR Christian Behring

[wp_ad_camp_1]       [wp_ad_camp_1]

About Christian

Christian Behring

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.