Home < Musik < Neues zum ECHO 2012

Neues zum ECHO 2012

„Zieht euch leicht an, es wird eine heiße Show“, diese Parole gab Gerd Gebhardt, seines Zeichens Excutive Producer Echo 2012 und „Vater des ECHO“  beim Pressefrühstück am Vortag der 21. Verleihung des Deutschen Musikpreises, aus. Denn heiß wird es hergehen, wenn die Pyromanen von Rammstein auf Schockrocker Marilyn Manson treffen, und auch die Newcomer Kraftklub hätten bei den Proben fast schon die Halle abgefackelt. Aber auch weniger brenzlige Neuigkeiten gab es. So wird Wolfgang Niedecken für sein Lebenswerk ausgezeichnet und am Ende der Veranstaltung mit seiner Band BAP und vielen anderen Künstlern „Verdamp lang her“ singen. Überhaupt soll es viele gemeinsame Auftritte geben, beim Opening stehen Frida Gold gemeinsam mit Jupiter Jones und Revolverheld auf der Bühne, ein Amy Winehouse Tribute vereint „Patenkind“ Dionne Bromfield, Aura Dione, Caro Emerald und Ivy Quainoo,  die zusammen „Valerie“ singen werden. Auch Udo Lindenberg macht einen Abstecher zur Messehalle am Funkturm, denn eigentlich hat er am selben Abend ein Konzert in der O2-World, zu dem er dann nach seinem Auftritt zurückkehren wird. Lindenberg, der seinen Echo für das Lebenswerk schon  vor 20 Jahren bekommen hat („Nach dem Lebenswerk geht’s weiter“), wird zusammen mit Jan Delay „Reeperbahn“ singen. Die Toten Hosen präsentieren ihren neuen Song „Tage wie diese“ und Tim Bendzko plant eine Überraschung mit einem Musiker, den man an seiner Seite nicht erwarten würde. Thomas Schreiber, ARD-Koordinator Unterhaltung, ist nicht nur von den beiden Gastgeberinnen, sondern auch von dem neuen Konzept überzeugt: „Die Musik ist der Star. Dafür stehen Ina Müller und Barbara Schöneberger, die beide vom Fach sind. Die Vielfalt der Showacts ist größer denn je und es gibt gemeinsame Auftritte von hochkarätigen Künstlern, die einfach Spaß daran haben, miteinander Musik zu machen. Mit einer neuen spektakulären Bühne und modernster Lichttechnik wird die Gala für die Zuschauer im Ersten perfekt in Szene gesetzt.“

Als Showacts zugesagt haben unter anderen auch Katy Perry mit einer Fernsehpremiere ihrer neuen Single „Part of Me“, Shootingstar Lana Del Rey mit „Video Games“, Silbermond mit ihrer neuen Single „Himmel Auf“, Sean Paul, Taio Cruz und Olly Murs mit einem gemeinsamen Auftritt.

Die Presenter (nicht mehr Laudatoren) der Preise sind ausschließlich Musiker, so wird Barry Manilow für den Schlager Echo zuständig sein. Als Überraschungsgäste tauchten beim Pressefrühstück dann noch Frida Gold auf, die auch unter den Nominierten sind. Sie stellten sich den Fragen der Journalisten und posierten vor der Fotowand.

© RCR René du Vinage

 

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

"Benjamin RICHTER", Showcase im n-how Hotel, Berlin, 03.03.2015

MEMORY LANE das neue Album von Benjamin Richter

Am 11. August 2017 erscheint mit MEMORY LANE das 2. Album des Pianisten Benjamin Richter. Aber Richter ist alles andere als ein Neuling im Musikbusiness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.