Home < Allgemein < Der 15. Medienpreis der Kindernothilfe

Der 15. Medienpreis der Kindernothilfe

Der diesjährige Medienpreis der Kindernothilfe lief unter dem Leitspruch „Kinder in der einen Welt“. Geehrt wurden herausragende Journalisten in den Katgorien Print, Foto, TV und Hörfunk.
Die Preisträger waren Wolfgang Bauer (Die Zeit) für seinen bewegenden Artikel „Das Unheil von Lowiha“, der freie Fotograf Christian Werner mit der der Serie „Die Kinder und der Staub“ (Spiegel) , Katharina Nickoleit für ihren WDR 5 Beitrag „Verbotene Realität – wenn Kinder arbeiten“ und Henriette Bornkamm und Carl Fechner für ihren Film „Weil ich länger lebe als du“ (ARD).
Darüber hinaus wurden das Autorenteam Anja Kömmerling und Thomas Brinx von einer Kinderjury für ihren TV Beitrag „Missbraucht“ (KiKA) ausgezeichnet.
So unterschiedlich die Beiträge auch waren, hatten sie doch alle den gleichen Effekt: Sie sensibilisierten ihr Publikum für zahlreiche Probleme, mit denen Kinder auf dieser Welt Tag täglich leben müssen und von denen wir ohne den Einsatz mutiger Journalisten vielleicht nie erfahren hätten.
Zwischendurch lockerte Ivy Quainoo die Stimmung mit Live Performances ihrer neuen Songs auf. Generell war die Atmosphäre bei dieser Charity Veranstaltung eher konstruktiv als weinerlich. Man ging mit einem guten Gefühl und der Einsicht, dass es wichtig ist, guten, investigativen Journalismus zu motivieren und zu fördern.

Durch den Abend führte ARD-Moderatorin Anja Reschke. Mit auf der Bühne standen die Schauspielerinnen Natalia Wörner und Barbara Wussow, die Moderatorinnen Shary Reeves, Lena Gercke, Dunja Hayali und Miriam Pielhau, die Echo-Preisträgerin Ivy Quainoo, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche Deutschlands Nikolaus Schneider, der Schauspieler Dietrich Mattausch sowie der Journalist Ruprecht Eser und der Stiftungsrats-Vorsitzende der Kindernothilfe, Dr. Norbert Blüm.

© RCR Annina Nusko

© RCR René du Vinage

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.