Home < Allgemein < Der 26. Europäische Filmpreis in Berlin

Der 26. Europäische Filmpreis in Berlin

Am Sonnabend kamen 900 Gäste in das Haus der Berliner Festspiele, darunter viele Stars des europäischen Kinos, um die Verleihung des Europäischen Filmpreises in 21 Kategorien zu erleben. Moderiert wurde die Gala wie in den Vorjahren von Anke Engelke. Einer der ersten Preisträger war Pedro Almodovar, der für seinen Beitrag zum Weltkino geehrt wurde. Sein auch nominierter Film „Fliegende Liebende“ ging allerdings leer aus. Großer Gewinner des Abends war das italienische Gesellschaftsportrait „La Grande Bellezza“ von Paolo Sorrentino. Die an Fellini erinnernde Hommage an Rom wurde als bester europäischer Film gekürt und räumte außerdem die Preise für Schnitt, Regie und Schauspieler ab. Der deutsche Beitrag „Oh Boy“ von Jan-Ole Gerster erhielt die Auszeichnung als bester Debütfilm. Die neue Kategorie „Beste europäische Komödie'“ hatte mit Susanne Biers „Love is all you need“ ihren ersten Gewinner. Der italienische Filmkomponist Ennio Morricone („Spiel mir das Lied vom Tod“) wurde mit dem Preis für die beste Filmmusik („The Best Offer – Das höchste Gebot“) ausgezeichnet. Viel Applaus und Standing Ovations gab es für Catherine Deneuve, die den Preis für das Lebenswerk aus den Händen von Akademiepräsident Wim Wenders erhielt.

Auf dem roten Teppich zeigten sich unter anderem Karoline Herfurth, Tom Schilling, Friederike Kempter, Jan-Ole Gerster, Ulrich Matthes, Angela Molina, Diane Krüger, François Ozon, Pedro Almodovar, Hannah Herzsprung, Noomi Rapace, Carice van Houten, Sebastian Koch, Kristin Scott-Thomas, Mona Walravens, Abdellatif Kechiche, Adèle Exarchopoulos, Ennio Morricone,  Catherine Deneuve, Christopher Lambert, Wim Wenders, Hannelore Elsner, Martina Gedeck, Azucena De La Fuente, Trine Dyrholm, Niclas Bendixen und Ari Folman.

Die After Show Party im Hotel Concorde ging bis in die frühen Morgenstunden.

© RCR Laurenz Carpen

Die Fotos mit den Preisträgern

© RCR Christian Behring

 

EUROPÄISCHER FILMPREIS 2013: DIE PREISTRÄGER

Mehr als 2.900 Mitglieder der European Film Academy – Filmemacher aus ganz Europa – haben über die Europäischen Filmpreise 2013 abgestimmt. Bei der festlichen Preisverleihung im Haus der Berliner Festspiele  wurden folgende Preise vergeben:

EUROPÄISCHER FILM 2013
LA GRANDE BELLEZZA
Italien/Frankreich, 140 Min.
REGIE: Paolo Sorrentino
DREHBUCH: Paolo Sorrentino & Umberto Contarello
PRODUKTION: Nicola Giuliano & Francesca Cima

EUROPÄISCHE KOMÖDIE 2013
DEN SKALDEDE FRISØR (LOVE IS ALL YOU NEED)
Dänemark, 111 Min.
REGIE: Susanne Bier
DREHBUCH: Anders Thomas Jensen & Susanne Bier
PRODUKTION: Sisse Graum & Jørgensen, Vibeke Windeløv

EUROPÄISCHER REGISSEUR 2013
Paolo Sorrentino für LA GRANDE BELLEZZA

EUROPÄISCHE SCHAUSPIELERIN 2013
Veerle Baetens in THE BROKEN CIRCLE BREAKDOWN (THE BROKEN CIRCLE)

EUROPÄISCHER SCHAUSPIELER 2013
Toni Servillo in LA GRANDE BELLEZZA

EUROPÄISCHES DREHBUCH 2013
François Ozon für DANS LA MAISON (IN IHREM HAUS)

CARLO DI PALMA EUROPÄISCHER KAMERAPREIS 2013
Asaf Sudry für LEMALE ET HA’HALAL (AN IHRER STELLE)

EUROPÄISCHER SCHNITT 2013
Cristiano Travaglioli für LA GRANDE BELLEZZA

EUROPÄISCHES SZENENBILD 2013
Sarah Greenwood für ANNA KARENINA

EUROPÄISCHES KOSTÜMBILD 2013
Paco Delgado für BLANCANIEVES (BLANCANIEVES – EIN MÄRCHEN VON SCHWARZ
UND WEIß)

EUROPÄISCHE FILMMUSIK 2013
Ennio Morricone für THE BEST OFFER (THE BEST OFFER – DAS HÖCHSTE GEBOT)

EUROPÄISCHES SOUNDDESIGN 2013
Matz Müller & Erik Mischijew für PARADIES: GLAUBE

EUROPÄISCHER DOKUMENTARFILM 2013
THE ACT OF KILLING
Dänemark/Norwegen/Großbritannien, 159 Min.
REGIE: Joshua Oppenheimer
PRODUKTION: Signe Byrge Sørensen

EUROPÄISCHE ENTDECKUNG 2013
OH BOY
Deutschland, 83 Min.
DREHBUCH & REGIE: Jan Ole Gerster
PRODUKTION: Marcos Kantis & Alexander Wadouh

EUROPÄISCHER ANIMATIONSFILM 2013
THE CONGRESS
Israel/Deutschland/Polen/Luxemburg/Frankreich/Belgien, 120 Min.
REGIE & DREHBUCH: Ari Folman
ANIMATION: Yoni Goodman

EUROPEAN FILM ACADEMY KURZFILM 2013
DOOD VAN EEN SCHADUW (DEATH OF A SHADOW)
Belgien/Frankreich 2012, Fiktion, 20 Min.
REGIE: Tom Van Avermaet

KOPRODUKTIONSPREIS PRIX EURIMAGES 2013
Ada Solomon

PREIS FÜR EIN LEBENSWERK 2013
Catherine Deneuve

EUROPÄISCHER BEITRAG ZUM WELTKINO 2013
Pedro Almodóvar

PUBLIKUMSPREIS – BESTER EUROPÄISCHER FILM 2013
PORTUGAL MON AMOUR (LA CAGE DORÉE)
Portugal/Frankreich, 90 Min.
Regie: Ruben Alves
Drehbuch: Ruben Alves, Jean-André Yerlès, Hugo Gélin
Mit: Rita Blanco, Joaquim de Almeida, Roland Giraud, Chantal Lauby, Barbara Cabrita, Lannick Gautry
Die Höhepunkte der Gala werden am 8. Dezember um 23:10 Uhr bei ARTE ausgestrahlt.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.