Home < Allgemein < Der 99FIRE-FILMS-AWARD 2013

Der 99FIRE-FILMS-AWARD 2013

„Dreh deinen 99-Sekunden-Film in 99 Stunden und gewinne 9999 €“. Das ist die Vorgabe für den 99FIRE-FILMS-AWARD, den weltweit größten Kurzfilmwettbewerb parallel zur Berlinale, der in diesem Jahr sein 5-jähriges Jubiläum hatte. Insgesamt  1621 Teams hatten sich dieser Herausforderung gestellt, doch nur neun Finalisten blieben übrig. Eine neunköpfige Jury bestehend aus Torsten Koch, Marco Kreuzpaintner, Bettina Zimmermann, Ursula Karven, Peter M. Endres, Dorkas Kiefer, Manuel Uhlitzsch, Sonja Kirchberger und Kai Wiesinger kürte die Sieger. Im Admiralspalast wurden am Donnerstagabend die Preise im Rahmen einer Gala verliehen, die von Verena Wriedt und Jochen Schropp moderiert wurde.

Die 8-jährige Emma aus dem Schwarzwald ist die Hauptdarstellerin im Gewinnerfilm „Wenn Wünsche fliegen“. Um 22:35 Uhr nahm sie überglücklich und mit Freudentränen in den Augen den Hauptpreis des 99FIRE-FILMS-AWARDs 2013 entgegen. Mit ihrer Film-Crew rund um Einreicher und Regisseur Manuel Eckert sowie den Teamkollegen Marco Schmid und den Schwestern Hanna und Lena Kern stand sie überglücklich umgeben von Konfettiregen und Blitzlichtgewitter mit einem riesigen Strauß goldener Luftballons auf der Bühne. Die BESTE IDEE 2013 lieferte Bartosz Bludau mit „Luft und Liebe“ und mit der BESTEN KAMERA 2013 überzeugte Stephan Fickers die Jury mit „Hermann hört auf“.

Der Gewinner des Publikumspeises, Jeffrey Jimenez, der mit einer einzigartigen Tanzperformance zusammen mit seiner Berliner Crew TEAM RECYCLED die Zuschauer des Publikumsvotings mit „AUF EINS SPACE“ überzeugte, war nicht nur von dem Ausmaß der Preisverleihung sichtlich erfreut, sondern auch über die Ankunft seiner 24-köpfigen Tänzercrew, mit der er bis spät in die Nacht dieAftershow Party rockte.

Auch in diesem Jahr entschied sich die Jury, einen Sonderpreis zu vergeben. Torsten Koch, Chef von Constantin Film, stiftete erneut den mit 999€ dotierten Preis. Dem Regisseur Marco Kreuzpaintner lag es besonders am Herzen, den heraus stechenden Film „How to kidnap Obama“ auf besondere Weise zu prämieren. Als Zeichen seiner Anerkennung und, um den Einreicher Jan Niklas Berg zu unterstützen, vergab er zusätzlich zum Geldpreis einen Regiejob im Rahmen seiner nächsten Filmproduktion an den Gewinner.

Die Preisverleihung besuchten unter anderem Anastasia Zampounides, Simon Licht, Tina Ruland, Natalia Avelon, Anna Fischer, Joanna Tuczynska, Jacob Weigert, Modedesignerin Nanna Kuckuck, die Sängerin Schmidt, Jan-Henrik M. Scheper-Stuke, Jan Sosniok, Karolin Peiter, Judith Hoersch, Nina Gnaedig, Sofiane Benbrahim, Jo Groebel, Ruth Moschner, Julie Engelbrecht,  Eva Habermann, Betty Amrhein, Susann Hoecke, Annabelle Mandeng, Tobias Schenke, Peer Kusmagk, Jessica Ginkel, Frank Kessler, Alexander Wolf, Rike Schmid, Loretta Stern, van Strano, Kerstin Linnartz und Vorjahressiegerin Anna Ewelina.

© RCR Sascha Böge

Die AWARD Gewinner 2013:

Kategorie „Bester Film”
1. Platz: „Wenn Wünsche fliegen“
2. Platz: „Zahltag“
3. Platz: „Just Another Day“

Kategorie „Beste Kamera”
1. Platz: „Hermann hört auf“
2. Platz: „Spurwechsel“
3. Platz: „My Caring Wife“

Kategorie „Beste Idee“
1. Platz: „Luft und Liebe“
2. Platz: “ Willst du mich heiraten?“
3. Platz: “ Die Feuerprobe “

Kategorie „Publikumspreis”
Gewinner: “ AUF EINS SPACE“

Kategorie „Sonderpreis der Jury”
Gewinner: „How to kidnap Obama“

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.