Home < Allgemein < Fashion Week Berlin: Lena Hoschek

Fashion Week Berlin: Lena Hoschek

Berlin. Es geht wieder los. Der Modewahnsinn beginnt. Die Outfits sind sorgfältig seit Tagen, nein, seit Wochen durchdacht und zusammengestellt. Das Who-is-Who der Fashionszene blickt auf die Fashion Week in Berlin, hier werden in den nächsten Tagen die Kollektionen hunderter Designer für Frühjahr/ Sommer 2014 vorgestellt.

In dieser einen Woche überlässt man nichts dem Zufall. Sehen und Gesehen werden, ist das Motto. Auffallen ist allerdings gar nicht so einfach zwischen all den bunten Vögeln. Die Sonne lacht über der Hauptstadt, man kommt am Dienstagmorgen gut gelaunt ins Zelt am Brandenburger Tor. Bunte Vögel mag auch Lena Hoschek, die die Modewoche mit ihrer gewohnt retro-weiblichen Kollektion eröffnete.

Die gebürtige Grazerin schickte ihre Models mit blumigen Prints, schwingenden Röcken und Vichykaros in aktuellen Pastelltönen über einen Rasenlaufsteg. Inspiriert vom Ende der 50’s und dem Beginn der 60’s steht die Kollektion FJ/S 2014 unter dem Motto „Picknick“, – zum Anbeißen!

Die Kollektion soll an die schönen Dinge wie verliebt sein, auf einer Wiese liegend, Kirschen essen erinnern. Sie verbreitet sofort gute Laune, was nicht zuletzt durch die Musikauswahl verstärkt wird – da wippt selbst die erste Reihe mit dem Fuß im Takt. Ein weiteres Highlight der Show ist neben Germanys Next Topmodel Gewinnerin Lovelyn Enebechin ein langes Brautkleid aus zarter Spitze.

Für die Zuschauer und Gäste gab es sogar eine Lunchbox, in gewohnter Lena- Hoschek-Optik, mit kleinem Proviant für den Tag, ganz getreu dem Kollektionsmotto.

© RCR Sarah Josephine Lange

© RCR Sylvia Marinova

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.