Home < Allgemein < Festival Großes Fernsehen 2013 in Köln

Festival Großes Fernsehen 2013 in Köln

Am ersten März waren wir zu Gast im Cinedom Köln, um beim Fototermin am roten Teppich Prominente wie z.B. Yvonne Catterfeld, Heike Wiehle-Timm, Thorsten Näter, Patrick Baehr, Caroline Peters, Ulrike Krumbiegel, Robert Dölle, Felix Knopp, Isabel Kleefeld, Anette Kaufmann, Barbara Buhl, Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl, Emilio De Marchi, Sonsee Neu, Michael Polle und Thomas Stiller zu sehen. Die Blackbox des Cinedoms in Köln war wie jedes Jahr die Location für Kinopremieren im Rahmen des Festivals.

Aber fangen wir von vorne an, der Tag bestand für uns aus drei Fototerminen, der erste war für den Film „Nur eine Nacht“. Dort waren als Mitwirkende u.a. Yvonne Catterfeld, Heike Wiehle-Timm, Thorsten Näter und Patrick Baehr anwesend. Mit bester Laune posierten sie für uns Fotografen auf dem roten Teppich, um danach der Kinopremiere ihres Films beizuwohnen. Insgesamt war der erste Film des Tages mit ca. 180 Zuschauern in der Blackbox des Cinedom in Köln ganz gut besucht.

Zum Film: Nur eine Nacht bleibt Popmusiker Marc Simon (Pasquale Aleardi), um die Besetzung für das Musical zusammenzustellen, das seiner Karriere neuen Schwung geben soll. Achtzehn junge Sänger und Tänzer – alles Laien – stehen in der Endrunde, und jeder von ihnen hofft, mit Marc ganz groß rauszukommen. Es ist die Chance auf die Hauptrolle…

Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld („Keinohrhasen“), die für ihre Musik u.a. mit dem Bambi, der Goldenen Stimmgabel und einem Echo ausgezeichnet wurde, sowie der aus der Schweiz stammende Schauspieler und Musiker Pasquale Aleardi („Keinohrhasen“, „Wo ist Fred?“)spielen die Hauptrollen in dem emotional packenden Musikfilm. Regie führte Torsten Näter, eigentlich bekannt für seine Krimiproduktionen („Tatort“, „Bella Block“), der auch das Drehbuch geschrieben hat. Rund 25 Songs – internationale Pop & Rock-Hits und einige Neukompositionen – sind in NUR EINE NACHT zu hören.

Zum zweiten Fototermin kamen die Regisseurin Isabel Kleefeld, die Produzentin Dr. Anette Kaufmann sowie unter anderem die Schauspieler Caroline Peters, Ulrike Krumbiegel, Robert Dölle & Felix Knopp. Auch hier gab es nach dem Fototermin die Kinopremiere des Films „Im Netz“, der in der heutigen Welt sehr nah an der Realität sein kann.

Zum Film: Mitten in der Nacht stürmt ein Sondereinsatzkommando der Polizei in das Schlafzimmer der Unternehmensberaterin Juliane Schubert (Caroline Peters), die gerade erst von einer Geschäftsreise in den Mittleren Osten zurückgekehrt ist. Sie steht unter Verdacht, Wohnungen und Autos angemietet haben, die zur Vorbereitung eines terroristischen Anschlags dienen sollten. Die Beweise sind erdrückend… Im Netz ist am 27. März 2013 im Ersten zu sehen.

Für Drehbuchautorin Ulli Stephan ist Identitätsdiebstahl im Internet ein realistisches Szenario: „Die Geschichte des Films ist fiktiv, ich weiß aber, dass es Betroffene gibt, deren Daten durch Terroristen genutzt wurden. Ich habe das Drehbuch auch von Internet-Experten des Fraunhofer-Instituts überprüfen lassen. Außerdem hat jemand von der Polizei einen Blick darauf geworfen und das Buch für realistisch befunden.“ Grimme-Preisträgerin Isabel Kleefeld („Arnies Welt“) inszenierte IM NETZ mit Caroline Peters in der Hauptrolle. In weiteren Rollen u.a. Ulrike Krumbiegel, Felix Knopp, Wolfram Koch und Alexander Held.

Beim abschließenden dritten Fototermin gab es einen Teil der Schauspieler und Mitwirkenden des „Tatort München – Macht und Ohnmacht“ zu sehen. Anwesend waren unter anderem Miroslav Nemec, Udo Wachtveitl, Emilio De Marchi, Sonsee Neu, Michael Polle & Grimme-Preisträger Thomas Stiller. Gut gelaunt präsentierten sie sich am roten Teppich und gaben ihren Fans Autogramme. Also Autogrammjäger aufgepasst, das nächste Filmfest folgt 2014.

Sendetermin im Ersten: 1. April 2013 um 20:15 Uhr.

Zum Film: München. Matteo Lechner (Emilio De Marchi) und seine Kollegen hetzen drei jungen Männern hinterher, die den Kioskbesitzer Latif Kara so brutal zusammengeschlagen haben sollen, dass er im Koma liegt. Es ist unklar, ob der Vater von drei Kindern überleben wird. Da taucht völlig unerwartet Carlo Menzinger im Münchner Polizeirevier auf…

Regie in diesem spannenden Fall führt Grimme-Preisträger Thomas Stiller, für den es bereits der vierte Tatort ist. Für die renommierte Drehbuchautorin Dinah Marte ist es schon der dritte Tatort. Für die Episode „Nie wieder frei sein“ erhielt sie 2011 den Adolf-Grimme-Preis.

Auch die Veranstalter des Festivals waren sehr zufrieden, laut eigenen Angaben des Veranstalters ist davon auszugehen, dass die 5000 Besucher des Vorjahres vermutlich nochmals getoppt werden.

© RCR Julian Schnippering

About Pia

Filmen, knipsen, quasseln, schnibbeln, schreiben. Pia Driever ist ausgebildete Videojournalistin und arbeitet in der großen weiten Medienwelt. Im Hätz vun Kölle ist sie unterwegs als „rasende Reporterin“ und macht manchmal sogar nen kleinen Abstecher nach Düsseldorf.

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.