Home < Allgemein < Forever Young – Die Rock-Varieté-Show ist wieder da

Forever Young – Die Rock-Varieté-Show ist wieder da

Berlins erfolgreiche Rock-Varieté-Show hat bisher mehr als 50.000 begeisterte Zuschauer per Anhalter mit auf eine Reise durch die Rock-Geschichte genommen. Hinreißende Varieté-Bilder kommen zu den besten Rockklassikern aller Zeiten auf die Bühne. Live gespielt und von internationalen Varietékünstlern faszinierend inszeniert. Zum Warm up singen sie unplugged „Horse Without Name” und „Knocking On Heavens Door“, bis ein Hendrix-Solo das Publikum elektrisiert und sich die Band mit Beatles und Stones Hits duelliert: „Who are the heavy weight champions of Rock ‘n’ Roll music? The Beatles or The Rolling Stones? Let’s get ready to rummmble!” „I Love Rock ‘n’ Roll” wird zum Tanz der Diabolos, zu „Jumping Jack Flash” springen die Gymnastikbälle – immer neue Soundbilder werden kreiert.„Make Love not War“ war die Botschaft der Singer-Songwriter, deren Inhalte durch die Jahre immer kraftvoller intoniert wurden und die nichts an Aktualität verloren haben. Die Rockhymne „In A Gadda Da Vida” erinnert daran mit einem kraftvollen Drumsolo – so schon lange nicht mehr live miterlebt. Ganz leise beginnt „Stairway to Heaven” und untermalt die Reise der Lady in Gold durch die Lüfte erst als Ballade, dann mit wuchtigem Gitarrenriff bis zum Finale Furioso. Rockmusik und Artistik verschmelzen zu einem einzigartigen Erlebnis. Dazwischen rockt die Band die Bühne mit „The Wall”, „Heroes” oder Hits von Karat und Rio Reiser, Pankow und BAP, arrangiert zu einem fulminanten Deutsch- Deutsch-Rock-Medley: „Sieben Mal wirst Du die Asche sein – aber einmal auch der helle Schein”. Die Rockmusik hat sich über die Jahrzehnte auch durch die technische Entwicklung verändert. Was geblieben ist, ist ihre Kraft, ihre Energie – mal soft und leise mit Gefühl, mal laut und voll Ekstase.

Eine bezaubernde Liebesjonglage erzählt Nirvanas „Smells Like Teen Spirit” und „Every Breath You Take” von Police. Queens „Bicycle Race” wird zur BMX-Rad- Battle, „Major Tom” schwebt scheinbar schwerelos durch den Bühnenhimmel und die Ballade „Nothing Else Matters” von Metallica wird majestätisch diabolisch interpretiert.

Und wo könnte diese Show besser stattfinden, als auf der legendären Bühne des ehemaligen „Quartier Latin“? Dies war neben dem „Quasimodo“ der bekannteste Veranstaltungsort für Jazz, Blues und Rock im Westen Berlins. 1913 als Kino entstanden wurde das Haus von 1970 bis 1989 als Konzertsaal genutzt. 1992 zog schließlich das Wintergarten Varieté hier ein. Der perfekte Ort für die erste Rock- Varieté-Show in Berlin.

„Forever Young” – akrobatische Bilder, gute Rockmusik und viel Augenzwinkern. Wenn die Roadies abbauen und wir gefühlt jünger aus dieser Show gehen, hat sich der Abend gelohnt. Aber nicht so eilig – um es mit Jackson Browne zu sagen: „Oh Won’t You Stay Just A Little Bit Longer?”

Wintergarten Varieté, Potsdamer Str. 96, 10785 Berlin

Ab 01. Februar 2012

Mi – Sa um 20 Uhr

So um 18 Uhr

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Aus der Mitte – Ausstellung von Judith Milberg

Zahlreiche Prominente kamen zur Vernissage von Judith Milberg in die Filiale der HypoVereinsbank in Berlin-Charlottenburg. REDCARPET REPORTS verlost 3 von der Künstlerin signierte Bücher zur Ausstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.