Home < Allgemein < LaBrassBanda: Nackert im Kloster

LaBrassBanda: Nackert im Kloster

Die Musik von LaBrassBanda ist eine Mischung aus Pop, Punk und Weltmusik. Ich bezeichne die Band als Blasmusikkapelle, die mit dem Genre Pop spielt. Nach 500 Konzerten und einem Jahr Pause ist die aus Übersee am Chiemsee stammende moderne Blasmusikgruppe mit dem neuem Album „Europa“ zurück auf der Bühne.

Mit einem lautem „Servus Benediktbeuern“ begrüßte die Band in Lederhosen und barfuß am 19.07.2013 nach zwei guten Vorbands die zahlreich erschienenen Fans im Maierhof des Klosters. Die Fans in bester Partylaune feierten die Band und sprangen und groovten zur Musik. Die Stimmung war einfach der Wahnsinn, und die Menge tobte. Bei „Nackert“ (das sie auch beim Vorentscheid für den Eurovision Songcontest gespielt hatten) schwangen viele Fans ihre T-Shirts, ein Paar Mädels saßen auf den  Schultern ihrer Freunde und zeigten sich mit BH. Auch die Band zog dann ihre Shirts aus und sang das Lied so zu Ende. Nach zweieinhalb Stunden super Blasmusik und zwei Zugaben war die Party vorbei, und die Band verabschiedete sich mit dem bayrischem „Tecno“.

Nach dem Konzert nahmen sie sich am Stand für Fanartikel noch Zeit für die Fans und unterschrieben ihre CDs und standen für Fotos zur Verfügung. Im Ganzen war das Konzert super organisiert und ein klasse Erlebnis. Nächstes Wochenende erfahrt ihr in einem Interview mit Sänger Stefan Dettl, Trompetenspieler Jörg Hartl und Tobias Weber mehr über die Band LaBrassBanda.

RCR Yannik Bikker

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

"Benjamin RICHTER", Showcase im n-how Hotel, Berlin, 03.03.2015

MEMORY LANE das neue Album von Benjamin Richter

Am 11. August 2017 erscheint mit MEMORY LANE das 2. Album des Pianisten Benjamin Richter. Aber Richter ist alles andere als ein Neuling im Musikbusiness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.