Home < Allgemein < Preisverleihung „Die GOLDENE BILD DER FRAU“ in Berlin

Preisverleihung „Die GOLDENE BILD DER FRAU“ in Berlin

Starke Frauen braucht das Land – starke Frauen HAT das Land! Das wurde gestern bei der Verleihung der GOLDENEN BILD DER FRAU in der Ullsteinhalle des Axel Springer Verlags in Berlin wieder klar. Starke Frauen, die sich mit viel Engagement für eine gute Sache einsetzen, wurden mit der GOLDENEN BILD DER FRAU der gleichnamigen Zeitschrift geehrt.  TV-Star Kai Pflaume führte durch die Gala-Nacht mit prominenten Bühnengästen wie Veronica Ferres, Hannes Jaenicke, Sara Nuru, Frank Elstner und der Pop-Band PUR.

Der Abend hielt allerlei Überraschungen parat: Die Preisträgerinnen Katja Mahn und Christina Hartmann, die sich um Frühchen-Familien kümmern, wurden von PUR-Frontmann Hartmut Engler mit einem Ständchen („Geweint vor Glück“) bedacht. Preisträgerin Ellen Schweizer hilft blinden Kindern mit Klicksonar – einer speziellen Zungenschnalz-Technik – sich im Leben zurecht zu finden. Bei einem der Einspieler überraschte Kai Pflaume die Preisträgerin Ümmühan Ciftci, die sich für Integration einsetzt, bei ihrer Medizinvorlesung an der Uni. Die meisten Studentinnen dachten wohl eher an eine Videobotschaft so wie es bei „Nur die Liebe zählt“ üblich ist.

Der heimliche Star der Verleihung war aber die Plaudertasche Angela Jacobi, die mit ihrer Stiftung Straßenkindern in Indien hilft. Von einem ihrer Lieben, dem 29-jährigen Prophat bekam sie den Preis überreicht. Er wurde extra aus Indien eingeflogen. Zuvor wurde Angela Jacobi in einem Berliner Restaurant von Dr. Eckart von Hirschhausen überrascht, der sie dann in die Ullsteinhalle entführte.

Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, trat als Patin des BILD der FRAU-Leserpreises, der von Jacobs Krönung gestiftet wird, auf die Bühne. Sie lobte das Engagment der Frauen, die der Nächstenliebe ein menschliches Gesicht geben. „Die Frauen nehmen alle Hürden, packen an und das neben dem Job und eigenen Sorgen und Nöten.“ Der  Preis ging an die Initiative „Trauerland“ von Beate Alefeld-Gerges, die von den meisten der 5,5 Millionen Leserinnen, die abgestimmt haben, zur Siegerin erkoren wurde.

Doch jede Frau war an diesem Abend eine Siegerin, denn jedes der fünf ausgezeichneten Projekte erhielt zur Unterstützung 10.000 Euro.

Die Gästeliste war ebenso hochkarätig wie die Preisträgerinnen: Inka Bause, Mariella Ahrens, Caroline Beil, Mirja du Mont, Yasmina Filali-Helmer, Regina Halmich, Dunja Hayali, Wolke Hegenbarth, Jürgen Hingsen, Mareile Höppner, Verena Kerth, Monica Lierhaus, Ulla Kock am Brink, Dietrich Mattausch, Frank Plasberg, Nina Ruge, Birgit Schrowange und Susan Sideropoulos.

Nach der gelungenen Preisverleihung wurden alle Preisträger auf die Bühne zum Gruppenfoto gebeten. Die Preisverleihung wird am Freitag, den 15.03. auch im Ersten um 22 Uhr ausgestrahlt.

© RCR Nadin Hornberger

© RCR Sascha Böge

About Nadin

Nadin Hornberger liebt Promi-Geschichten sowie das Kino über alles und wird nicht müde, Events in der Hauptstadt zu besuchen. Dazu gehören auch Konzerte, vornehmlich im Rock-, Pop- und Elektrobereich, sowie Theaterpremieren und Vernissagen.

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.