Breaking News
Home < Allgemein < Review: Kiss the Coach

Review: Kiss the Coach

Der gutaussehende Ex-Fußballprofi George Dryer (Gerald Butler) will seine Chance nutzen und eine bessere Beziehung zu seinem Sohn Lewis (Noah Lomax) aufbauen. Der Kleine lebt bei Georges Ex-Frau Stacie (Jessica Biel), die kurz vor ihrer zweiten Hochzeit steht. Um ein guter Vater zu sein, wird er Trainer in Lewis´ Fußballmannschaft. Damit wird der smarte George nicht nur Liebling der Kinder, sondern auch der attraktiven Mütter Patti King (Uma Thurman), Denise (Catherina Zeta-Jones) und Barb (Judy Greer). Auch der Geschäftsmann Carl King (Dennis Quaid) möchte durch George seine Ziele erreichen. Viele komische Situationen entstehen, denn Dryer kann sich kaum von der Aufmerksamkeit um seine Person retten.

Kann er am Ende sein persönliches Glück wiederfinden und das bekommen, was ihm wirklich wichtig ist?

Was für ein Mann! Ja Gerald Butler (P.S Ich liebe Dich, 300, Die nackte Wahrheit) ist schon ein Leckerbissen. Das stellt er im neuen Streifen des italienischen Regisseurs Gabriele Muccino (Das Streben nach Glück, Sieben Leben) unter Beweis. Seine Rolle als Familienvater und Herzensbrecher spielt der gebürtige Schotte mit viel Charme und Überzeugung.

Auch sonst punktet die romantische Komödie mit einem tollen Schauspiel-Ensemble. Da wären die Topfrauen Hollywoods Jessica Biel (Eine himmlische Familie, Valentinstag), Catherina Zeta-Jones (Die Maske des Zorro, Verlockende Falle), Uma Thurman (Kill Bill, Zufällig verheiratet) und Judy Greer (27 Dresses, 30 über Nacht). Bei den Männern glänzen Dennis Quaid (8 Blinkwinkel, The Day After Tomorrow) und der süße Newcomer Noah Lomax (aktuell im Kino in Safe Haven).

Kiss the Coach ist ein amüsanter Film für einen gemütlichen Kinobesuch und für Fans von einem gelungenen Mix aus tollen Schauspielern.

Kinostart 11.4.2013

© RCR Katja Jeroschina

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

„RAPUNZEL – Die Serie“ ab Oktober 2017 im Disney Channel

Ab 9. Oktober 2017 zeigt der Disney Channel RAPUNZEL – DIE SERIE sowie den dazugehörigen Pilotfilm RAPUNZEL – FÜR IMMER VERFÖHNT als deutsche Erstausstrahlung. Die Serie erzählt die Abenteuer von Rapunzel in der Zeit zwischen dem Ende des Kinofilms „Rapunzel – Neu Verföhnt" und dem Start des Kurzfilms „Rapunzel – Verföhnt, Verlobt, Verheiratet". Einen ersten EInblick gibt es hier.

One comment

  1. Eigentlich war der Film extrem langweilig und vorhersehbar. Manche Handlungsstränge waren völlig unnötig und Konfliktpotential wurde überhaupt nicht ausgeschöpft. Die Fülle an „Stars“ die Flachheit des Films auch nicht wett gemacht

Schreibe einen Kommentar zu Mirimon Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.