Home < Allgemein < Review: Thor Heyerdahls „Kon-Tiki“

Review: Thor Heyerdahls „Kon-Tiki“

Der junge Forscher Thor Heyerdahl möchte eins der großen Geheimnisse der Völkerwanderung lösen. Dafür möchte er zeigen, dass es möglich ist, mit einem Floß aus Stämmen von Peru nach Polynesien über den Pazifik zu fahren. Viele Leute empfehlen ihm, diese Reise nicht zu machen, doch Thor möchte beweisen, dass Polynesien vor 1500 Jahren zuerst mit einem Floß von Südamerika aus besiedelt wurde. Nach langem Suchen nach einem Team und Ideen zum Aufbau des Floßes findet er schließlich eine Crew und baut mit ihr ein Floß aus Balsaholz, das er Kon – Tiki nennt. Mit fünf  Mann fährt er ohne moderne Ausrüstung fast 8.000 Kilometer auf dem offenem Meer. Auf dem Weg nach Polynesien drohen ihm und seiner Crew einige Gefahren, die sie gut lösen können. Bei der lebensgefährlichen Expedition treffen sie auf einen Wal, kommen in gewaltige Orkane und erleben brutale Haiangriffe. Kurz vor dem Erreichen von Polynesien geraten sie in eine Schwierigkeit. Sie müssen über ein scharfkantiges Riff, welches sehr dicht unter der Wasseroberfläche ist.

Schon die Biografie von Thor Heyerdahl begeisterte die Menschen. Das Buch wurde rund 50 Millionen mal verkauft und in 67 Sprachen übersetzt. Der Dokumentarfilm, der von der Crew gedreht wurde, gewann 1952 den Oscar.

Auch der Film „Kon–Tiki“ wird die Kinobesucher begeistern. Er erzählt in atemberaubenden Bildern die wahre Geschichte des jungen Forschers Thor Heyerdahl. Die norwegische Produktion ist die aufwendigste Produktion in der Filmgeschichte Norwegens. Der Film der jungen Regisseure Joachim Ronning und Espen Sandberg enthält viele spannende und action-geladene Szenen. Auch die Schauspieler spielen ihre Rollen glaubhaft und gut. Gedreht wurde 62 Tage lang an den spektakulärsten Schauplätzen der Welt. Ein wirklich gelungener und spannender Film.

Bundesweiter Kinostart ist am 21. März 2013.

© RCR Yannik Bikker

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.