Home < Allgemein < The Ampya Moment with LADY GAGA: Premiere des Albums „ARTPOP“

The Ampya Moment with LADY GAGA: Premiere des Albums „ARTPOP“

So nah waren viele der „Little Monsters“, wie Lady Gaga ihre Fans liebevoll nennt, ihrem Idol wohl nie. Am Donnerstagabend stellte die New Yorker Sängerin ihr drittes Album „Artpop“ vor, das am 8. November weltweit erscheint. Zu der exklusiven Veranstaltung, für die es keine Karten zu kaufen, sondern nur zu gewinnen gab, lud der Superstar ins Berghain – im Jahr 2009 zum besten Club der Welt gekürt, gehört das Berghain auch zu Gagas Lieblings-Locations. Diesmal kam sie nicht, um zu den Sets umjubelter Techno-DJs zu tanzen, sondern um sich, ihr neues Album und nicht zuletzt auch ihre Fans zu feiern.

Rohes Gemäuer, dicke Rohre an den Wänden: Als ehemaliges Heizkraftwerk diente die Halle am Berghain als perfekte Kulisse für das – ohne Frage – Berliner Event des Tages, zu dem rund 600 Fans, Medienvertreter und Prominente wie Tim Bendzko, Patrice Bouédibéla, Michael Michalsky sowie TV-Casting-Stars Keye Katcher, Ivy Quainoo und Sara Nuru kamen. Über die Musik-Plattform AMPYA hatte die Fan-Community im Vorfeld die Möglichkeit, Fragen an Lady Gaga einzureichen. Die zehn besten konnten der Künstlerin an dem Abend live gestellt werden.

Mit den Worten „Achtung! Achtung!“ betrat Lady Gaga die kleine Bühne in einem schwarzen Unterwäsche-Ensemble, blonder Bubikopf-Perücke und Zwirbelbart à la Salvador Dalí. Dann begann das, was andere sonst in cleanen Büroräumen oder Tonstudios stattfinden lassen – die Listening Session des neuen Albums. 15 Tracks mit Titeln wie „Venus“, „Jewels N` Drugs“ und „Fashion!“. Darunter auch die ganz neu veröffentlichte Single „Do What U Want“, die sie mit R. Kelly – dem „King of R&B“, wie sie ihn selbst bezeichnet – in Chicago aufgenommen hat. Stefani Joanne Angelina Germanotta, wie Lady Gaga bürgerlich heißt, mischte sich tanzend unter das Publikum und hielt Momentaufnahmen des Spektakels mit einer kleinen Kamera fest. Mit Blumen beschenkt, mit Glitzer bestäubt, mit Huldigungen verehrt: Für ihre Fans ist die 27-Jährige weit mehr als eine Sängerin. Für viele ist sie Hoffnung, Trost und Inspiration. Zu Deutschland hat die Ausnahmekünstlerin schon immer eine ganz besondere Beziehung gehabt. Hier schätzt sie die Kunst und Freiheit – und auch die Liebe und Zuwendung ihrer deutschen Fans ( „…the way you make me feel beautiful…“). Für diese nahm sie sich im Berghain außergewöhnlich viel Zeit, beantwortete die Gewinnerfragen mit einer beeindruckenden Ausführlichkeit.

Zum Abschluss gab es keine Musik vom Band, sondern eine bewegende Weltpremiere. Eingeleitet mit den Worten: „They say that a gypsy doesn´t have a home, but I do have a home. I have a home with you, always.“ Mit Inbrunst sang Lady Gaga den Song „Gypsy“, den sie am Flügel live begleitete und auf einer ihrer Tour-Reisen entstand.

Applaus. Herzen formende Hände. Ein gegen die Tränen ankämpfender Weltstar verabschiedete sich: „Dankeschön, kleine Monster. I love you.“

© RCR Judith Werdin

© RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

"Benjamin RICHTER", Showcase im n-how Hotel, Berlin, 03.03.2015

MEMORY LANE das neue Album von Benjamin Richter

Am 11. August 2017 erscheint mit MEMORY LANE das 2. Album des Pianisten Benjamin Richter. Aber Richter ist alles andere als ein Neuling im Musikbusiness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.