Home < Allgemein < „THE MAN IN ME“ gewinnt Samsung GALAXY Fashion Force

„THE MAN IN ME“ gewinnt Samsung GALAXY Fashion Force

Talente suchen, Kreativität fördern und von den Profis der Branche lernen. Diese Idee verbirgt sich hinter der Samsung GALAXY Fashion Force. Unterstützt von einer prominenten Jury aus Mode und Fotografie unterstützt Samsung den kreativen Nachwuchs und ermöglicht ihnen den Austausch mit ihren Vorbildern.

Auf der Suche nach talentiertem Nachwuchs, suchten Global Creative Director Adidas Style Dirk Schönberger und Mode-Fotograf Joachim Baldauf führende Design- und Modehochschulen in Berlin auf u.a. die Universität der Künste (UDK), die Esmod sowie die Kunsthochschule Weißensee. In einem Live-Casting, bei dem die Absolventen ihre Kollektionen vorstellten, wählten die Juroren vier Teilnehmer für das Kreativlabor GALAXY Fashion Force aus.

„Avantgarde goes Street“ lautete das Motto im Finale. Die  jungen Talente stand vor der kreativen Herausforderung innerhalb kürzester Zeit ihre experimentelle Abschlusskollektion „straßentauglich“ zu machen. Am 24. September 2013 war es dann soweit, im Spindler & Klatt in Berlin-Kreuzberg präsentierten sie ihre Kollektionen mit den klangvollen Namen wie „SERENGETI DARF NICHT STERBEN“, „WHO MADE THEM“ oder „GO, RAGS, GO!“ dann im Rahmen einer großen Catwalk Show erstmalig vor Publikum. Im Finale setzte sich Corina Dehn mit ihrer Kollektion „THE MAN IN ME“ einstimmig gegen ihre starken Mitkonkurrenten durch.

Corinna Dehns Kollektion spielte lassiv mit Elementen, die als typisch männlich oder als typisch weiblich empfunden werden. So gab es beispielsweise Männerhemden, die statt mit Krawatte, mit einer Schleife gebunden werde. Die Gewinnerin erhält nun die große Chance eine Karriere im Kreativteam von Dirk Schönberger zu starten.

Neben den Jungdesignern und den Juroren Dirk Schönberger, Alina Süggeler und Joachim Baldauf schauten sich Franziska Knuppe, Sara Nuru, Peyman Amin, Marie Nasemann, Mirja du Mont, Cassandra Steen, Sven Kilthau-Lander, Patrick Mohr, Mateo von Culcha Candela, Desiree Nick, Rolf Schneider und Betty Amrhein die abwechslungsreichen Shows an, welche von  Sabrina Setlur moderiert wurden.

Absolutes Highlight des Abends war der unplugged Auftritt der Band FRIDA GOLD.

©RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.