Home < Charity < Verleihung GQ 2013

Verleihung GQ 2013

Am Donnerstagabend (7. November 2013) wurden im stilvollen Ambiente der Komischen Oper in Berlin zum 15. Mal die „GQ Männer 2013“ Awards verliehen. Zu den  diesjährigen Preisträgern zählten unter anderen David Beckham,  Jean-Paul Gaultier  und Götz George. Einen Sonderpreis für ihr karitatives Engagement in der Brustkrebsprävention erhielt Sängerin Anastacia.

Sängerin Anastacia
Sängerin Anastacia

Als Moderator führt in diesem Jahr erstmals Joko Winterscheidt durch die Gala mit rund 900 Gästen.

Kylie Minogue wurde mit dem GQ Preis „Gentlewoman of the Year“ geehrt. Die Australierin, welche in den 80er Jahren ihre Musikkarriere begann und im vergangenen Jahr ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum feierte, gilt als Ikone und Traumfrau mehrerer Generationen. In jeder Dekade hat sie es wieder geschafft, sich völlig neu zu erfinden, ohne hinter einer Kunstfigur zu verschwinden. „Die Tiefe ihrer Musik findet sich gerade in deren Leichtigkeit“, begründete GQ-Chefredakteur José Redondo-Vega die Award Vergabe an Kylie Minogue.

Eine weitere Stilikone, welche am 7. November 2013 in Berlin geehrt wurde, war David Beckham. Der Ex-Fußballprofi unterstreicht mit seinem Stil immer wieder sein Format als Gentleman und steht wie kein anderer Sportler für Stil und modischen Einfluss.

Ein emotionaler Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Sängerin Anastacia, welche nach einer zweiten Krebserkrankung eine Auszeit nehmen musste. Die 45-Jährige trat vor den über 900 Gästen der GQ-Award-Gala erstmals wieder live auf. Die GQ-Redaktion bedachte Anastacia für ihr Engagement im „Anastacia Fund“ der „Cancer Research Foundation“ mit dem GQ-Sonderpreis.

Der amerikanische Senkrechtstarter Robin Thicke, der mit seinem Welthit „Blurred Lines“ begeisterte, wurde mit dem GQ-Award in der Kategorie „Musik“ geehrt.

Krönender Abschluss der Award-Verleihung war der Auftritt von Schauspiellegende Götz George. Für seine schauspielerischen Leistungen nahm er unter Standing Ovations den Preis in der Kategorie „Legende“ entgegen.

Im Anschluss an die Verleihung feierten die Preisträger der „GQ Männer des Jahres“-Awards zusammen mit den Laudatoren und zahlreichen prominenten Gästen aus Showgeschäft, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft auf der After Show Party bis in die frühen Morgenstunden.

© RCR Laurenz Carpen
© RCR René du Vinage

GQ Männer des Jahres 2013: alle Gewinner

Kategorie „Film national“:

Tom Schilling

Kategorie „Engagement“:

Anastacia

Kategorie „Sport“:

FC Bayern München

Kategorie „Mode“:

Jean-Paul Gaultier

Kategorie „Musik/Lebenswerk“:

Pet Shop Boys

Kategorie „Newcomer“:

Kellan Lutz

Kategorie „Musik“:

Robin Thicke

Kategorie „Stil“

David Beckham

Kategorie „Legende“:

Götz George

„Gentlewoman“:

Kylie Minogue

Über die „GQ Männer des Jahres“-Verleihung
Traditionell werden bei den „GQ Männer des Jahres“-Awards herausragende Persönlichkeiten aus dem internationalen und deutschen Show- und Musikgeschäft sowie aus Gesellschaft, Sport, Politik, Kultur und Mode ausgezeichnet. Zu den Preisträgern und Laudatoren der vergangenen Jahre gehören Prominente wie Sir Ben Kingsley, Mischa Barton, Sir Bob Geldof, Giorgio Armani, Diane Kruger, Roberto Cavalli, Thomas Quasthoff, Hans-Dietrich Genscher, Michael Schumacher, Nicolas Cage, Elizabeth Hurley, Wladimir Klitschko und Annie Lennox.

Weltweit werden die Awards des Männer-Stil-Magazins in elf Ländern, unter anderem in den USA, Großbritannien, Japan, Indien und China, verliehen.

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

3. Stiftungsgala der Aline Reimer Stiftung

Die Aline-Reimer-Stiftung unterstützt durch vielfältige Aktivitäten krebskranke Jugendliche und junge Erwachsene und deren Wiedereingliederung in ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.