Neuigkeiten
Startseite < Events < Deutscher Schauspielerpreis 2013 im Renaissance Theater
Deutscher Schauspielerpreis 2013 im Renaissance Theater

Deutscher Schauspielerpreis 2013 im Renaissance Theater

Dass Schauspieler Schauspieler bewerten und für ihre Leistungen auszeichnen kommt ja selten genug vor. Daher ist es immer etwas Besonderes, wenn der Deutsche Schauspielerpreis anlässlich der Berlinale zum zweiten Mal verliehen wird.

Die Verleihung fand im gemütlichen Renaissance Theater in Charlottenburg statt und wurde galant von ZDF-Moderatorin Dunja Hayali begleitet, obwohl sie sich bei der Anmoderation für den Preis des Lebenswerks beim Namen Götz George verhaspelte, dies aber gekonnt ausbügelte. Der große deutsche Schauspieler war eigensinnig genug nicht über den roten Teppich zu kommen und enttäuschte damit viele anwesende Fans. Dennoch freute er sich sehr über diesen Preis und die Laudatio von Matti Geschonneck, die seiner Meinung nach „die beste und witzigste war, die man wohl je über ihn gehört hat“.

Der Deutsche Schauspielerpreis 2013 ging an: Maja Schöne (Beste Hauptdarstellerin für „Der Brand“) und Armin Rohde (Bester Hauptdarsteller für „Alleingang“). Beste Nebendarstellerin wurde Gerti Drassl für „Das Wunder von Kärnten sowie der Beste Nebendarsteller Mark Waschke für „Der Brand“.

Folgende Schauspieler ließen es sich nicht nehmen zur Gala zu kommen: Matthias Brandt, Yvonne Catterfeld, Milan Peschel, Hermine Huntgeburth, Christine Urspruch, Gerit Kling, Leonard Lansink, Florian Lukas, Michael Mendl, Thomas Schmuckers, Antoine Monot Jr., Petra Zieser, Anneke Kim Sarnau, Dagmar Manzel, Franz Dinda, Anna Ewelina, Eva-Maria Reichert, Marion Kracht, Jasmin Tabatabai, Jassica Schwarz, Bettina Zimmermann und Kulturstaatsminister Bernd Neumann.

In der Kategorie „Starker Auftritt“ gingen die Preise an Ellen Schwiers und Marc Bischoff.

Der Ehrenpreis für Inspiration ging an den „Grips Theater“-Gründer Volker Ludwig.

Auch der vor zwei Wochen mit der Goldenen Kamera ausgezeichnete Max von der Groeben war dabei, musste sich aber diesmal dem Kollegen Kai Malina geschlagen geben, der den Preis für den besten Nachwuchsschauspieler einheimste. Beste Nachwuchsschauspielerin wurde Aylin Tezel für „Am Himmer der Tag“

Der Preis für das beste Ensemble ging an den Cast des Polizeiruf „Schuld“ mit Matthias Brandt, Anna Maria Sturm, Daniel Christensen, Barbara Bauer, Sarah Lavina Schmidtbauer, Michael A. Grimm, Andreas Giebel, Martin Lima, Doris Buchrucker, Fred Stillkrauth, Sigi Zimmerschied, Moritz Katzmair, Klaus Haderer, André Jung, Peter Dehnert, Christine Adler, Maximilian Krückel, Thorsten Krohn und Zoe Thurau.

Gefeiert wurde hinterher in der BMW Lounge am Kurfürstendamm bei Currywurst, Süßigkeiten, Biosäften und Wodka. Hier fand auch die Übertragung der Gala statt.

© Nadin Hornberger

© RCR Laurenz Carpen

Über Nadin

Nadin Hornberger liebt Promi-Geschichten sowie das Kino über alles und wird nicht müde, Events in der Hauptstadt zu besuchen. Dazu gehören auch Konzerte, vornehmlich im Rock-, Pop- und Elektrobereich, sowie Theaterpremieren und Vernissagen.

Kommentar verfassen