Home < Filmkritik < Review: Scary Movie 5

Review: Scary Movie 5

Bereits zum fünften Mal werden aktuelle Hollywood-Filme auf die Schippe genommen und gnadenlos parodiert. Im Mittelpunkt von Scary Movie 5 steht diesmal das Ehepaar Jody (Ashley Tisdale) und Dan (Simon Rex). Das idyllische Zusammenleben wird gestört, als die beiden die Kinder von Dans verstorbenen Bruder (Charlie Sheen) bei sich aufnehmen. Die drei haben über drei Jahre in der Wildnis gelebt und müssen sich an das Leben in der Zivilisation wieder gewöhnen. Schon nach kurzer Zeit ist nichts mehr wie vorher. Es scheint ein Geist im Haus zu leben, den die Kinder „Mama“ nennen. Nun gerät nicht nur das Familienleben durcheinander, sondern auch die Jobs der beiden, Balletttänzerin und Affenforscher.

Vor 13 Jahren erschien der erste Teil von Scary Movie weltweit in den Kinos. Auch der fünfte Teil soll wie seine Vorgänger für Lachanfälle sorgen. Erfolgreiche Filme wie Black Swan, Pananormal Activity, Mama und weitere Erfolgsschlager dienen als Vorlage zur Parodie.

Der Regisseur Malcolm Lee und der Komödienexperte David Zucker führen die berühmte Filmreihe fort und haben für den fünften Teil ein frisches Ensemble zusammengestellt. Die Hauptrolle spielt diesmal nicht wie gewohnt Anna Faris, sondern der Star aus High School Musical Ashley Tisdale. Sie spielt das Blondchen gut, wobei es keine große Sache ist, die Hauptrolle in der Scary Movie Reihe zu spielen.

Simon Rex, der den Dan spielt, ist dem Zuschauer schon aus dem dritten und vierten Teil bekannt. In gewohnter Manier inszeniert er den verpeilten und tollpatschigen Mann an der Seite seiner Filmpartnerin.

In den Nebenrollen sind Charlie Sheen und die Skandalnudel Lindsay Lohan zu sehen, die sich selbst spielen, was nicht sonderlich schwer fällt. Wenig Anspruch, doch umso mehr Komik.

Insgesamt darf der Kinobesucher nicht viel von dem Streifen erwarten, sich einfach zurücklehnen und 85 Minuten seines Lebens in Scary Movie 5 investieren. Ob sinnfrei oder nicht, der fünfte Teil wird genauso wie seine Vorgänger für Gesprächsstoff sorgen.

Fazit: Mit wenig Kreativität, flachen Witzen erreicht der fünfte Teil den fünften Platz in der Scary Movie Reihe.

 


© RCR Katja Jeroschina

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

POWER RANGERS Action-Reboot ab 3. August auf DVD und Blu-Ray

IT´S MORPHIN TIME… Die POWER RANGERS sind zurück! Eine neue Generation junger Helden erobert ab dem 3. August 2017 auch das Home Entertainment auf DVD, Blu-ray, 4K UHD Blu-ray und Digital. Zur Release verlost REDCARPET REPORTS tolle Preise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.