Home < Big Events < Das war die 1LIVE Krone 2013

Das war die 1LIVE Krone 2013

Auch in diesem Jahr wurde Deutschlands größer Radio-Award in Bochum vergeben. Die 1LIVE Krone 2013. Trotz des Sturms Xaver, reisten die Promis aus ganz Deutschland in den Pott, um bei der diesjährigen Verleihung und natürlich bei der legendären After-Show-Party mit dabei zu sein. Die Gästeliste war lang. Über den Red Carpet liefen u.a. Casper, Cro, Fettes Brot, Jupiter Jones, Seeed, Gentleman, Marteria, Die Toten Hosen, Milky Chance, Prinz Pi, Weekend, Frida Gold, Xavier Naidoo, Sportfreunde Stiller, Thees Uhlmann, Maxim, Atze Schröder, Wolfgang Niedecken und noch viele viele mehr. Neben den üblichen Kategorien „Bester Künstler“, „Bester Live-Act“, „Beste Band“, „Bester „Plan B“-Act“, „Bestes Album“, „Beste Single“, „Comedy-Krone“ und den „Sonderpreis“, gab es in diesem Jahr zum ersten Mal die neue Kategorie „Bestes Video“. In dieser Kategorie konnten die 1Live Hörer für ihren Favoriten aus der Youtube-Szene stimmen. Nominiert waren Y-Titty, Die Aussenseiter, Alberto, ApeCrime und LeFloid, der die Krone am späten Abend entgegennehmen konnte.

Nach der Preisverleihung ging es natürlich zur legendären After-Show-Party, wo noch bis in die frühen Morgenstunden gerockt wurde.

Und hier gibt es noch einmal alle Nominierten und Gewinner im Überblick:

Bester Künstler                                                          

  • Bosse
  • Cro
  • Sido
  • Adel Tawill
  • Gewinner: Casper

Bester Live-Act

  • Die Ärzte
  • Gentleman
  • Marteria
  • Seeed
  • Gewinner: Die Toten Hosen

Beste Band                                                                      

  • Beatsteaks
  • Fettes Brot
  • Jupiter Jones
  • Revolverheld
  • Gewinner: Seeed

Bester „PlanB“-Act

  • Milky Chance
  • Claire
  • Weekend
  • Moderat
  • Gewinner: Prinz Pi

Bestes Album                                                                  

  • Alligatoah „Triebwerke“
  • Xavier Naidoo „Bei meiner Seele“
  • Sportfreunde Stille „New York, Rio, Rosenheim“
  • Thees Uhlmann „#2“
  • Gewinner: Casper „Hinterland“

Beste Single

  • Cro „Whatever“
  • Frida Gold „Liebe ist meine Rebellion“
  • Klangkarussel „Sonnentanz – Sund Don´t Sine“
  • Maxim „Meine Soldaten“
  • Sido „Bilder im Kopf“
  • Sporfreunde Stiller „Applaus, Applaus“
  • Gewinner: Milky Chance „Stolen Dance“

Comedy-Krone                                                                

  • Atze Schröder

Sonderpreis

  • Wolfgang Niedecken

Bestes Video

  • Y-Titty „Thrift Shop“
  • Die Aussenseiter „Draw my Life“
  • Alberto „Die Schulzeit als Schwarzer im Dorf“
  • ApeCrime „10 Redewendungen in Real Life 4“
  • Gewinner: LeFloid „Die krassesten Idioten – Nazis beim Sport“

© Pia Driever

About Pia

Filmen, knipsen, quasseln, schnibbeln, schreiben. Pia Driever ist ausgebildete Videojournalistin und arbeitet in der großen weiten Medienwelt. Im Hätz vun Kölle ist sie unterwegs als „rasende Reporterin“ und macht manchmal sogar nen kleinen Abstecher nach Düsseldorf.

Check Also

"Benjamin RICHTER", Showcase im n-how Hotel, Berlin, 03.03.2015

MEMORY LANE das neue Album von Benjamin Richter

Am 11. August 2017 erscheint mit MEMORY LANE das 2. Album des Pianisten Benjamin Richter. Aber Richter ist alles andere als ein Neuling im Musikbusiness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.