Home < Allgemein < 25 Songs in 250 Sekunden: Die Fantastischen Vier mit Rekordversuch beim ECHO

25 Songs in 250 Sekunden: Die Fantastischen Vier mit Rekordversuch beim ECHO

Superstar James Blunt, die britische Pop-Sensation Birdy sowie Flashmaster Jan Delay treten ebenfalls als Show-Acts auf. Auch weitere Nominees stehen fest.

Bei der in der Messe Berlin starten Die Fantastischen Vier einen spektakulären Rekordversuch. Die Hip-Hop-Formation nimmt ihr in diesem Jahr anstehendes 25-jähriges Bühnenjubiläum und das neue im Oktober erscheinende Album „Rekord“ zum Anlass, live mit Band in 250 Sekunden 25 Titel aus ihrer Karriere zu spielen. Ob den Musikern der Rekordversuch gelingt, zeigt sich am 27. März in der Awardshow, die um 20:15 Uhr live im Ersten ausgestrahlt wird. Ab Dezember gehen Die Fantastischen Vier dann auf Tournee.

DieFantastischenVier_Credit_GalerieWachenAuges

Superstar James Blunt, der derzeit in Deutschland auf Tour ist, wird seine am 21. März erscheinende neue Single „Heart to Heart“ in einer deutschen TVPremiere präsentieren. „Moon Landing“, das aktuelle Album des für einen ECHO nominierten britischen Singer-Songwriters, erreichte bereits Platinstatus. Die gleichfalls nominierte englische Sängerin Birdy ist ein absolutes Ausnahmetalent und feiert derzeit mit ihrem Album „Fire Within“ europaweit Erfolge. Auch sie wird beim ECHO mit einer Deutschlandpremiere auftreten und ihre neue Single „Words as Weapons“ vorstellen. Für eine weitere TV-Premiere sorgen Jan Delay feat. Disko No. 1, die auf der ECHO Bühne den Song „St. Pauli“ performen werden. Das Stück ist die erste Single aus dem brandneuen Album „Hammer & Michel“, das am 11. April erscheint. Noch in der ECHO-Nacht ist „St. Pauli“ ab 0:00 Uhr auf allen Download-Portalen und im Handel erhältlich.

JanDelay_1_Credit_UniversalMusic

Auch die Namen weiterer Nominierter stehen fest. Über den „Radio-ECHO“ stimmen die Hörer der jungen Radio-Programme und Popwellen der ARD noch bis zum 16. März per Online-Voting ab. Die Entscheidung fällt zwischen „Whatever“ von Cro, „Liebe ist meine Rebellion“ von Frida Gold, „Das kann uns keiner nehmen“ von Revolverheld, „Applaus, Applaus“ von Sportfreunde Stiller und „Millionen Lichter“ von Christina Stürmer.

Wer den Preis in der Kategorie „Bestes Video National“ erhalten wird, entscheiden in diesem Jahr die User des Musikstreamingdienstes AMPYA per Online-Voting. Vom 13. bis 20. März stehen folgende Clips unter www.ampya.com/echo zur Wahl: „Unter die Haut“ von Tim Bendzko, „Whatever“ von Cro, „KIDS (2 Finger an den Kopf)“ von Marteria, „Bei meiner Seele“ von Xavier Naidoo sowie „Halt Dein Maul“ von Y-Titty.

Der Preisträger in der Kategorie Kritikerpreis wird von 24 Musikkritikern ermittelt, die im vergangenen Jahr veröffentlichte Alben deutscher Künstler bewerten. Nominiert sind Caspers „Hinterland“, „Amygdala“ von DJ Koze, „Sadnecessary“, das Debüt von Milky Chance, „II“ des Berliner Projekts Moderat sowie „Wie wir leben wollen“ von Tocotronic.

Für alle ECHO-Fans, die live dabei sein wollen, verlost der Bundesverband Musikindustrie noch bis zum 14. März auf Facebook 3 x 2 Tickets für die Verleihung in Berlin: www.facebook.com/ECHO.Musikpreis.

Fotos: Birdy © Credit BooGeorge, Die Fantastischen Vier © Credit GalerieWachenAuges, Jan Delay © Credit UniversalMusic

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.