Home < Allgemein < Cate Blanchett bei THE WYLD im Friedrichstadt-Palast Berlin

Cate Blanchett bei THE WYLD im Friedrichstadt-Palast Berlin

Sie brillierte als energische Königin Elisabeth I., sanfte Elbenherrscherin Galadriel und Woody Allens gefallene Society-Dame. Nun drehte unter strenger Geheimhaltung Hollywoodstar Cate Blanchett mit Regisseur und Künstler Julian Rosefeldt für dessen neues Filmprojekt zu Szenen aus der neuen Grand Show THE WYLD (mit Cate Blanchett in der Rolle einer Choreographin).

Zusammen mit Nicole Kidman ist Cate Blanchett der bedeutendste weibliche Hollywood- Export Australiens. Ihren Durchbruch erlebte sie mit der für den Academy Award nominierten Hauptrolle in ‚Elisabeth‘. Es folgten zahlreiche Erfolge wie David Finchers ‚Der seltsame Fall des Benjamin Button‘, Peter Jacksons Epos ‚Der Herr der Ringe‘ oder Steven Soderberghs ‚The Good German‘. Die Ausnahme-Darstellerin gewann über 70 Film- und Festivalpreise, war sechs Mal für den Oscar nominiert und erhielt die begehrte Auszeichnung im Jahr 2005 als beste Nebendarstellerin für Martin Scorseses ‚Aviator‘ sowie in 2014 als beste Hauptdarstellerin für Woody Allens ‚Blue Jasmine‘.

FSP_PR_2014-12-10_Cate_BlanchettCate Blanchett, die Drag Queen und Aliens aus THE WYLD | Foto: Barbara Schmidt

In Berlin drehte Cate Blanchett im Dezember unter höchster Geheimhaltung mit Regisseur und Künstler Julian Rosefeldt, dessen Werke in renommierten Sammlungen wie dem Museum of Modern Art in New York vertreten sind. Rosefeldt widmet sich vor allem aufwändigen Filminstallationen. In ihrer Filmrolle als strenge Choreographin, durch eine Maskenbildnerin auf deutlich älter geschminkt, drehte Cate Blanchett mit der Ballettcompagnie des Palastes in Berlin zu Szenen aus der neuen Erfolgsproduktion THE WYLD. Cate Blanchett zeigte sich sehr beeindruckt von der neuen Produktion: „Es war eine einzigartige Erfahrung, im Palast zu drehen und mit dem Ballett sowie den außergewöhnlichen Darstellern aus THE WYLD zu arbeiten. Dieses Erlebnis wird mir lange im Gedächtnis bleiben.“

FSP_PR_THE_WYLD_Schriftzug_DE

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Andrew Upton oblag Cate Blanchett bis 2013 die künstlerische Leitung der australischen Sydney Theatre Company. Neben ihrer beeindruckenden Filmkarriere ist sie auch passionierte Theaterdarstellerin und Kennerin der internationalen Bühnenlandschaft. Die neue Qualität der Grand Shows am Palast hat sich auch international herumgesprochen, denn es war ein ausdrücklicher Wunsch der Künstlerin und des Regisseurs, Filmszenen mit dem Ensemble auf der größten Bühne der Welt zu drehen.

Mit 60 Tänzerinnen und Tänzern ist das Ballett des Palastes die weltweit größte stehende Showballettcompagnie. Die neue Grand Show THE WYLD hat einen Rekordstart hingelegt. In weniger als einem Vierteljahr (die erste Vorstellung war am 7. Oktober) wurde bereits eine Viertelmillion Tickets verkauft und vorverkauft. Das ist erneut ein Verkaufsrekord für das Haus an der Friedrichstraße 107.

„2014 erlaubt uns in der Rückschau Namedropping vom Feinsten: Tom Hanks probte im Palast, mit dem Pariser Modegenie Thierry Mugler haben wir unsere Grand Show kreiert, Amanda Lear und Jean Paul Gaultier haben kürzlich THE WYLD besucht, Hape Kerkeling fackelte uns bei seiner TV-Sendung zum 50. Geburtstag die Bude ab und nun hat noch Cate Blanchett mit unseren Aliens und Drag Queens gedreht. Wir fühlen uns wirklich geehrt“, so Intendant Dr. Berndt Schmidt.

Titelbild: © RCR René du Vinage

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

SPIEL DES JAHRES 2017 in Berlin verliehen

In Berlin wurden am 17. Juli 2017 das "Spiel des Jahres" und das „Kennerspiel des Jahres“ ausgezeichnet. REDCARPET REPORTS verlost einige Spiele an Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.