Home < Allgemein < DER DEUTSCHE MUSIKAUTORENPREIS 2014

DER DEUTSCHE MUSIKAUTORENPREIS 2014

Unter dem Motto „Autoren ehren Autoren“ zeichnet der Deutsche Musikautorenpreis Komponisten und Textdichter für ihr schöpferisch kreatives Schaffen aus. Im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Hotel Ritz Carlton Berlin wurde am 8. Mai zum sechsten Mal der Deutsche Musikautorenpreis verliehen, der unter der Schirmherrschaft von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB steht. Zu den Preisträgern zählten in diesem Jahr unter anderen Udo Jürgens, Die Sportfreunde Stiller, Bosse, Kasalla, Charlotte Seither und Martin Todsharow.

In insgesamt zehn Kategorien hatte  die Fachjury die Preisträger gewählt, die in einer festlichen Gala im Hotel Ritz-Carlton in Berlin geehrt wurden. Laudatoren waren unter anderem Nina Eichinger, Julia Dietze, Raul Richter, Elif, Cherno Jobatey, Cat Ballou, Haindling und der selbst gerade ausgezeichnete Bosse. Durch den Abend führte die Moderatorin Katty Salié.

Höhepunkt und krönender Abschluss der Preisverleihung war die Übergabe des Preises für das Lebenswerk an Udo Jürgens. Miguel Alexandre, Regisseur der Verfilmung des gleichnamigen autobiografischen Bestsellers von Udo Jürgens „Der Mann mit dem Fagott“, hielt eine bewegende Laudatio. Udo Jürgens setze sich daraufhin an den Flügel und spielte „Bis ans Ende meiner Lieder“  gefolgt von einem Medley einiger seiner größten Hits. Der frisch gekürte Preisträger unterstrich: „Welch ein großer, emotionaler Abend. Ich bin wirklich tief berührt und bewegt. Wie schön ist es, dass es Töne gibt, mit denen man eine gewisse Stimmung ausdrücken kann, akustisch zeigen kann, was man fühlt.“

Weitere Gäste waren Linda Hesse, Christopher von Deylen (Schiller ), Franz Dinda, Loretta Stern und Matti Klemm, Jasmin Schwiers, Annemarie Eilfeld, MarieMarie, Haindling, die Atzen, Sarah Nemtsov, Silly, Claudia Koreck, Peter Michael Hamel, Alex Christensen und der Graf von Unheilig.

© RCR Laurenz Carpen

© RCR Rene du Vinage

Die Preisträger des Deutschen Musikautorenpreises 2014 sind:

Komposition Jazz
Efrat Alony

Komposition Filmmusik
Martin Todsharow

Komposition Elektro
Robot Koch (Robert Koch)

Komposition Solokonzert
Isabel Mundry

Text Mundart
Kasalla (Bastian Campmann, Flo Peil, Nils Plum, Rene Schwiers, Sebastian Wagner)

Komposition zeitgenössische Chormusik
Charlotte Seither

Text Pop/Rock
Bosse (Axel Bosse)

Nachwuchsförderung
Marko Nikodijevic

Erfolgreichstes Werk „Applaus, Applaus“
Sportfreunde Stiller (Peter Stephan Brugger, Ruediger Linhof, Florian Weber)

Lebenswerk
Udo Jürgens

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Produzentenfest 2017

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen lud zum 9. Mal zum alljährlichen Produzentenfest, ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.