Home < Allgemein < Die ersten Schritte sind getan – Verleihung des deutschen Nachwuchsfilmpreises FIRST STEPS

Die ersten Schritte sind getan – Verleihung des deutschen Nachwuchsfilmpreises FIRST STEPS

Sein Auftritt war einer der Höhepunkte. Heinz Badewitz, geboren 1941 und bekannt als Begründer der Hofer Filmtage und Förderer des jungen deutschen Films, bekam den FIRST STEPS Ehrenpreis für sein Lebenswerk. In seiner kurzen Dankesrede meinte er, auf Alter und Verdienste anspielend, dass er ganz zu Recht hier sei, schließlich hieße der Preis „First Steps“ und nicht „Last Steps“.

Badewitz kam mit schwarzem Humor zur Filmpreisverleihung ins Berliner Stage Theater. Auf dem Roten Teppich gab es am Montagabend auch einiges zu sehen – gestandene Künstler wie Barbara Auer, Ulrike Folkerts, Sönke Wortmann und Dominic Raacke, Filmproduzent Nico Hofmann und Katja Eichinger, und junge Talente wie Lavinia Wilson, Natalia Avelon, Ludwig Trepte und Tom Schilling. Jungschauspieler Edin Hasanovic, der 2013 für einen FIRST STEPS Award nominiert, führte als Moderator durch den Abend.

Dabei gab es Grund zur Freude: Von 31 Nominierten wurden die sieben besten deutschen Nachwuchsfilme prämiert, ausgewählt von drei hochkarätigen Jury-Teams (darunter Regisseur Simon Verhoeven, Schauspielerin Anna Brüggemann und Journalist Gerd Ruge), dotiert mit Preisgeldern von 5000 – 25.000 Euro. FIRST STEPS, auf Privatinitiative der Filmproduzenten Bernd Eichinger und Nico Hofmann 1999 ins Leben gerufen, gilt heute als feste Größe im Filmgeschäft. Im Fokus: die jungen Filmemacher am Anfang ihrer Arbeit.

Das Bild der ersten Schritte, die jemand in seiner Laufbahn tut, tauchte bei den Preisreden immer wieder auf. Kamera-Legende Michael Ballhaus, der mit Fassbinder und später mit Scorsese und Coppola in Hollywood drehte, appellierte an die jungen Filmkünstler, nicht stehen zu bleiben, sich nicht aufhalten zu lassen, weder von Pech noch von Preisen. Und auch Heinz Badewitz empfahl, an das eigene Vorhaben zu glauben, und kleine unermüdliche Schritte tun, um es umzusetzen.

Ballhaus übergab den nach ihm benannten und (dank Sponsoren Leica, Osram und Weberbank) mit 10.000 Euro dotierten Preis für die beste Kameraarbeit an Julia Hönemann. Die Absolventin der Filmakademie Baden-Württemberg überzeugte die Jury mit „Porn Punk Poetry“, der düsteren Geschichte eines Strichers, der Sex gegen Geld bietet, in seinem Auto haust und von der Route 66 in Amerika träumt.

Bemerkenswert: der Dokumentarfilm „Die Menschenliebe“ von Maximilian Haslberger, der unverkrampft von der Suche behinderter Menschen nach Liebe und Sex erzählt. Als bester Kurzfilm gewann „Bär“ von Pascal Flörks, als Spielfilm mittellang „Musik“ von Stefan Bohun, als Spielfilm lang „Los Angeles“ von Damian John Harper, der NO FEAR AWARD für den besten Horrorfilm ging an „Backpack“ von Sebastian Cordes – und den besten Werbefilm lieferte Andreas Bruns mit seiner schrillen Lux-Seifenstory. Bleibt zu wünschen, dass die Gewinner und Nominierten ihren Weg gehen, über die „ersten Schritte“ hinaus.

Das Kino Babylon Mitte zeigt am 18. September eine Auswahl der FIRST STEPS Filme.

© RCR Jana Sittnick

Fotos: © RCR René du Vinage/Laurenz Carpen

 

FIRST STEPS AWARDS 2014 – PREISTRÄGER

Kurz- und Animationsfilm: „Bär“

Regie: Pascal Flörks, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Mittellanger Spielfilm: „Musik“

Regie: Stefan Bohun, Filmakademie Wien

Abendfüllender Spielfilm: „Los Ángeles“

Regie: Damian John Harper, Hochschule für Fernsehen und Film München

Dokumentarfilm: „Die Menschenliebe“

Regie: Maximilan Haslberger, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Werbefilm: „Save Your Skin“

Regie: Andreas Bruns, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

NO FEAR Award: „Backpack“

Produktion: Sebastian Cordes, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

Michael-Ballhaus-Preis: „Porn Punk Poetry“

Kamera: Julia Hönemann, Filmakademie Baden-Württemberg Ludwigsburg

FIRST STEPS Ehrenpreis:

Heinz Badewitz

 

Die Spielfilmjury

Anna Brüggemann, Christian Buß, Sherry Hormann, Martin Langer, Thomas Wöbke

Die Dokumentarfilmjury

Anne Fabini, Johann Feindt, Annekatrin Hendel, Gerd Ruge, David Sieveking

Die Werbefilmjury

Christiane Dressler, Gabriele Fischer, Alexander Schill, Hans-Christian Schwingen, Simon Verhoeven

 

Titelbild: First Steps Awards 2014, Preisträger, Stifter, Laudatoren, Jurymitglieder, Moderator, Veranstalter und Partner © Jirka Jansch

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.