Home < Allgemein < HENNESSY VERY SPECIAL LIMITED EDITION & SHEPARD FAIREY in Berlin

HENNESSY VERY SPECIAL LIMITED EDITION & SHEPARD FAIREY in Berlin

Nach der aufsehenerregenden Zusammenarbeit mit Kaws, Futura und Os Gêmeos hatte Hennessy den international bekannte Künstler Shepard Fairey eingeladen, seine eigene Hennessy Very Special Limited Edition zu entwerfen.

Ähnliche Wertvorstellungen bilden die Grundlage der Zusammenarbeit von Hennessy und Shepard Fairey: das nie endende Streben, immer besser zu werden, die Liebe zur wahren Handwerkskunst, die Kultivierung der Beständigkeit und die Leidenschaft für Tradition und Innovation. „Zwischen meiner Arbeitsphilosophie und der von Hennessy sehe ich viele Gemeinsamkeiten“, sagt der Künstler.

Vor dem Beginn seiner Arbeit auf einer so besonderen, berühmten „Fläche“ wie der Hennessy Very Special Flasche konnte Shepard Fairey bei einer Reise in die Region Cognac tief in die Geschichte von Hennessy eintauchen. Seine Recherchen ergaben einige aufschlussreiche Einblicke in die Ikonografie der Marke und ihre Kernprinzipien. „Ich war absolut fasziniert, wie lange es dauert, bis die vielen unterschiedlichen Eaux-de-vie gereift sind und wie viel traditionelle Handwerkskunst notwendig ist, um Hennessy Cognac herzustellen. Das ist ein veritabler künstlerischer Prozess, mit dem ich mich sehr gut identifizieren kann.“

Zur Vorstellung der Kollaboration hat die Maison Hennessy Shepard Fairey eingeladen, gemeinsam seine persönliche Limited Edition mit einer „Very Special World Tour“ zu feiern. Stationen sind zehn der einflussreichsten Metropolen der Welt wie Los Angeles, New York City, Tokio und Johannesburg.

In Berlin präsentierte Shepard Fairey mit einer phantastischen Lichter-Show am 16. September 2014 im Kraftwerk sein öffentliches Wandgemälde. Auch bei seiner anschließenden Live-DJ-Performance konnte er die zahlreich erschienen Gäste begeistern. Gesichtet wurden u.a. Mariella Ahrens, Lee Rychter, Sanny van Heteren, Hadnet Tesfai, Felicitas von Anhalt, Gabriella „Gabby“ de Almeida Rinne, Tobey Wilson, Oliver Rath und Betty Amrhein

.

© RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

DER ANDERE LIEBHABER

DER ANDERE LIEBHABER von François Ozon feierte seine Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes 2017 und startet nun ab 18. Januar 2018 in den deutschen Kinos. REDCARPET REPORTS verlost Kinotickets für den Erotikthriller aus Frankreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.