Home < Allgemein < „Ich glaube einfach an den Moment, der mir und dem Team die richtige Inspiration gibt“ – Interview mit Anja Gockel

„Ich glaube einfach an den Moment, der mir und dem Team die richtige Inspiration gibt“ – Interview mit Anja Gockel

Anja Gockel konnte mit ihren wunderschönen Kreationen schon internationale Popularität erlangen. Für die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin, die nächste Woche wieder alle Modebegeisterten in die Hauptstadt lockt, ist sie zweifellos eine große Bereicherung. Mit uns hat die sympathische Designerin schon über ihre neue Kollektion und die Arbeit daran gesprochen.

Aufgrund der Fanmeile vorm Brandenburger Tor wird die Fashion Week nach Wedding verlagert. Was sagen Sie dazu?

Ich finde es eine klasse Möglichkeit, etwas Abwechslung in das Geschehen der Berliner Modewoche zu bringen. Eine neue Hauptlocation kann viele Vorteile bedeuten und etwas Bewegung in die „Routine“ der Veranstaltungen bringen. Dabei ist Flexibilität gefragt. Außerdem ist die Fanmeile in Berlin auch schon eine feste Institution der Stadt wie die Mercedes Benz Fashion Week.

Wofür steht Ihr Label?

Ich bin der Meinung, Mode muss tragbare Individualität ausstrahlen. Meine Kreationen sind für starke Frauen entworfen, die hohe Ansprüche an die Qualität ihrer Outfits haben. Sie müssen unkompliziert tragbar sein und in den Alltag meiner Kundinnen passen. Egal ob zum edlen Dinner oder zum Elternabend: sie sind für alles gewappnet.

Designen Sie für einen speziellen Typ?

Die Frau, die meine Designs liebt, ist unabhängig und eigenständig. Sie lässt sich nicht von anderen beirren oder aus der Bahn werfen. Kurz: Sie tut, was sie für richtig hält, und ist damit erfolgreich; egal ob beruflich oder privat.

Spiegelt der Stil Ihres Labels auch Ihren privaten Look wieder?

Auf jeden Fall! Ich bin immer viel unterwegs und muss gleichzeitig die Zeit für mein Privatleben finden. Als Mutter von vier Kindern, Designerin und Geschäftsführerin kann das manchmal schwierig werden.

Wie würden Sie sich in drei Worten beschreiben?

Spontan, energiegeladen und lebensfroh.

AnjaGockelPortrait300dpi(3)2013

Stil bedeutet für mich…

… die Freiheit auszuleben, sich selbst zu entfalten und auszudrücken. Mode kann den Charakter einer Person unterstreichen und die eigene Persönlichkeit hervorheben.

Was ist das Thema der neuen Kollektion & wovon haben Sie sich inspirieren lassen?

Die kommende Sommerkollektion für 2015 ist von Pina Bausch inspiriert – die weltberühmte Ballettdirektorin. Sie war eine Frau mit Mut und Eigensinn – Eigenschaften, die sie zu großen Inszenierungen bewegten.

Wie wird das Thema umgesetzt?

In Pinas Inszenierungen habe ich Anregungen und Ideen gefunden, die letztendlich typisch für die neue Kollektion sind. Klare Konturen und aufregende Silhouetten lassen ein Bild entstehen, das Selbstvertrauen ausstrahlt. Wir haben mit leidenschaftlichen Farben wie dancing blue, flying yellow und spicy coral gearbeitet, die von neutralen Tönen wie dreamy powder und phoenix black unterstützt werden. Die individuellen Muster und selbstkreierten Prints erzielen eine Dynamik, die die Trägerin im Leben tanzen lässt. Die Linienführung der Schnitte und die Wandelbarkeit der Stoffe spiegeln die Inspiration wieder.

Was ist Ihr persönliches Highlight der neuen Kollektion?

Durch die Kombination verschiedener Materialien haben wir einen plastischen Effekt in einigen Kollektionsstücken erzielt. 3D Wirkungen, die fernab konventioneller Stoffe entstehen, setzen in der Kollektion grafische Akzente. Diese moderne Stofflichkeit war mir ein großes Anliegen in dieser Saison.

Wie war/ist die Arbeit an der neuen Linie?

Obwohl man meinen mag, dass man in eine Routine in solch einem Prozess kommt, ist es irgendwie jedes Mal wieder anders. Es sind immer neue Überraschungen oder Ideen, die einem kurz vor knapp einfallen. Aber ich sehe es als Chance, das Beste aus meiner Kreativität rauszuholen. Und dieses Mal war das genauso. Man kann nichts vorhersehen oder alles durchplanen. Aber genau das macht es umso spannender.

Nach welchen Kriterien wählen Sie die Models aus? Was ist Ihnen dabei wichtig?

Es ist mir wichtig, dass die Models, die für mich arbeiten, eine starke Ausstrahlung haben. Sie müssen mutig und selbstbewusst auftreten. Man merkt sofort wenn jemand mit einer großen Präsenz den Raum betritt. Das versuche ich den Models immer beizubringen. Zusätzlich lege ich einen großen Wert darauf, dass meine Models eine gesunde Größe 36 haben. Es erscheint mir paradox, meine Mode von einem zu dürren Models präsentieren zu lassen.

Wer sucht die Musik für die Show aus?

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit einem Choreografen zusammen, der sowohl die Choreografie der Show mit uns entwickelt als auch die Komposition der Musik nach unseren Wünschen zusammenstellt. Und das bis jetzt sehr erfolgreich!

Wie entstehen der Make-Up Look und das Haarstyling?

Das entsteht meistens sehr spontan wenige Tage vor der Show und während der Lookprobe. Ich habe ein paar Ideen, die dann vor Ort von Boris Entrup und seinem Team klasse umgesetzt werden. Ich glaube einfach an den Moment, der mir und dem Team die richtige Inspiration gibt.

Haben Sie ein Ritual vor der Show? Sind Sie immer noch aufgeregt?

Ja, natürlich bin ich immer noch jedes Mal aufgeregt. Ein festes Ritual gibt es allerdings so nicht. Kurz vor der Show ist die Anspannung natürlich sehr groß und mein Team und ich sind noch sehr beschäftigt. Ich versuche allerdings jedem Einzelnen vorher noch positiv zu stimmen und das Team und die Models hinter der Bühne anzuspornen. Dazu singen und tanzen wir manchmal… 🙂

Wen würden Sie am liebsten in Ihrer Front-Row sehen?

Ich bin ein großer Julia Roberts Fan. Deswegen wäre das wohl meine Favoritin.

Wie geht es nach der Fashion Week für Sie weiter? Wie verbringen Sie den restlichen Sommer?

Mit der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin beginnt die neue Saison ja erst. Danach geht es in die heiße Vertriebsphase, was für uns einige Besuche auf verschiedenen internationalen Messen bedeutet. Es ist immer eine unheimlich spannende (aber auch anstrengende) Phase… Am Ende des Sommers freue ich mich auf ein paar Tage Urlaub mit meiner Familie.

 

Das Interview führte Jill-Sillina Mews

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.