Home < Allgemein < „Nach der Fashion Show ist vor der Fashion Show!“ – Interview mit Kauffeld & Jahn

„Nach der Fashion Show ist vor der Fashion Show!“ – Interview mit Kauffeld & Jahn

Die Designer Niklas Kauffeld und Matthias Jahn sind für ihre wunderschönen Abendkleider bekannt, die jede Frau grazil und elegant aussehen lassen. Auf der Fashion Week dürfen sie auf keinen Fall fehlen. Wie die neuen Kreationen aussehen, erfahrt ihr jetzt schon in unserem Interview:

Wofür steht das Label Kauffeld & Jahn Couture?

Unsere Mode ist atemberaubend, extravagant, exklusiv und für den großen Auftritt. Wir machen Kleider für den roten Teppich und besondere Events. Wir glauben an das Morgen, glauben an den Wandel und eine sich ständig ändernde Zukunft. Wir leben in der Zukunft und der Idee der Mode der nächsten Saison, des Weiterentwickelns, der Verbesserung und dem Drang nach Neuem.

 Designt ihr für einen speziellen Typ Frau?

Wir designen für starke Frauen, die emanzipiert und selbstbewusst sind, gerne im Mittelpunkt stehen, sich ihrer Weiblichkeit bewusst sind, ohne sich anzubiedern.

Was ist das Thema der neuen Kollektion und wovon habt ihr euch inspirieren lassen?

Das Thema der neuen Kollektion lautet „wild blood“, wir haben uns von Animal und archaischem Leben inspirieren lassen. Es geht um wilde Tiere, Energie, Raubtierverhalten, Jagd und Blut. Dieser kraftvolle Ausdruck, durchaus brutal, wird von uns nun aber in Abendmode umgesetzt, ein sehr aufgeladenes Spannungsverhältnis…

Jahn&Kauffeld

Wie wird das Thema umgesetzt?

Schwingende Silhouetten und weicher Fall treffen auf harte Konturen und spitze Schnitte. Leicht trifft auf kompakte Optiken. Animalmuster von Raubtieren treffen auf Rottöne, unterschiedliche Strukturen und matt-glanz Kontraste bilden die Kraft der Inspiration ab.

Was ist euer persönliches Highlight der neuen Kollektion?

Das Brautkleid…

Wie war/ist die Arbeit an der neuen Linie?

Wir haben immer viel Spaß, fühlen uns wie auf Entdeckungstour, wenn wir die neue Kollektion entwickeln. Spannend ist auch, wenn die Modelle nach dem Probemodell in den Originalstoffen umgesetzt werden. Viel entsteht ja auch als Drapierung, das heißt, es ändert sich auch bis zum Schluss einiges, das ist ein ständiger und langwieriger Prozess.

Nach welchen Kriterien wählt ihr eure Models aus? Was ist euch dabei wichtig?

Für uns ist vor allen Dingen der Ausdruck der Models besonders wichtig. Klar sind gewisse Maße sowohl von der Größe als auch Brust, Taille, Hüfte obligatorisch, aber Laufstil und Ausstrahlung sind für uns tatsächlich am wichtigsten. Nur einen Typ Model werden wir nicht für unsere Schauen buchen, wir mögen es viel lieber unterschiedliche Typen in unseren Kleidern zu sehen.

Wer sucht die Musik für die Show aus?

Wir suchen die Musik selbst aus und lassen diese dann abmischen.

Wie entsteht der Make-Up Look und das Haarstyling?

In Zusammenarbeit mit Paul Mitchell und Stage colour entwickeln wir auf Basis der neuen Kollektion und Inspiration den passenden Look für die Modenschau.

Habt ihr ein Ritual vor der Show? Seid ihr immer noch aufgeregt?

Natürlich sind wir kurz vor der Show aufgeregt, aber versuchen uns da zurück zu halten, um die Models und unser Team nicht zu verunsichern.

Wie geht es nach der Fashion Week für euch weiter? Wie verbringt ihr den restlichen Sommer?

Nach der Fashion Show ist vor der Fashion Show!

Das Interview führte Jill-Sillina Mews

 

Titelbild © Doering

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.