Home < Ankündigung < DEUTSCHER FILMPREIS 2014: BEKANNTGABE DER NOMINIERUNGEN

DEUTSCHER FILMPREIS 2014: BEKANNTGABE DER NOMINIERUNGEN

Sechs Wochen vor der feierlichen Preisverleihung wurden am letzten Freitag in Berlin im Rahmen einer Pressekonferenz in der Deutschen Kinemathek die Nominierungen für den diesjährigen DEUTSCHEN FILMPREIS 2014 verkündet. Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, die Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, die Filmakademie-Präsidentin Iris Berben und das Vorstandsmitglied Christiane Paul trugen die Nominierugen in den insgesamt 16 Kategorien vor. Moderiert wurde die Veranstaltung von Jörg Thadeusz.

Hoffen auf eine LOLA können in diesem Jahr die Macher von „Die andere Heimat“, „Fack ju Göhte“, „Das Finstere Tal“, „Finsterworld“, „Zwei Leben“, „Bibi & Tina“, „Ostwind“ und „Sputnik“. In der Kategorie „Beste darstellerische Leistung – weibliche Hauptrolle“ sind Carla Juri („Feuchtgebiete“), Juliane Köhler („Zwei Leben“) und Jördis Triebel („Westen“) nominiert. In der Kategorie „Beste darstellerische Leistung – männliche Hauptrolle“ stehen zur Auswahl: Sascha Alexander Gersak („5 Jahre Leben“), Dieter Hallervorden („Sein letztes Rennen“) und Hanno Koffler („Freier Fall“).

Ein Gewinner steht bereits vor dem 9. Mai fest: Helmut Dietl erhält in diesem Jahr den Ehrenpreis für seine hervorragenden Verdienste um den deutschen Film. Der Filmemacher selbst nahm die Entscheidung gerne und mit gewohnter Lakonie entgegen: „Ich freue mich über jeden Preis, aber über diesen ganz besonders.“

Die große Gala des deutschen Films findet am 9. Mai im Berliner Tempodrom statt. Die von Jan Josef Liefers moderierte Show wird am selben Abend um 22:45 Uhr in der ARD unter Federführung des RBB ausgestrahlt. Die Künstlerische Leitung des Abends liegt in den Händen von Sven Burgemeister und Tobi Baumann.

Der DEUTSCHE FILMPREIS – die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film – ist mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von knapp 3 Mio. Euro der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotiert und wird nach der Wahl durch die Mitglieder der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters verliehen. Die Verleihung ist eine Veranstaltung der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), produziert von der DFA Produktion GmbH.

 

© RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Super coole ATOMIC BLONDE Weltpremiere in Berlin

Mit dem Soundtrack der 80er im Gepäck feierte der Sommerblockbuster ATOMIC BLONDE in Anwesenheit von Charlize Theron, Sofia Boutella und Til Schweiger am 17. Juli 2017 seine Weltpremiere im Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.