Home < Ankündigung < HONIG IM KOPF feiert am 15. Dezember 2014 Premiere in Berlin

HONIG IM KOPF feiert am 15. Dezember 2014 Premiere in Berlin

Nach seinen äußerst erfolgreichen „Keinohrhasen“- und „Kokowääh“-Filmen war es auf der großen Leinwand scheinbar ein wenig ruhiger um Til Schweiger geworden. Nun aber meldet sich der Taussendsassa in der Weihnachtszeit mit dem Roadmovie-Drama „HONIG IM KOPF“ zurück.  Tochter Emma Schweiger und Dieter „Didi“ Hallervorden spielen in den Hauptrollen.

„HONIG IM KOPF“ feiert am 15. Dezember 2014 seine große Deutschlandpremiere im Berliner Sony Center. Erwartet werden neben Til Schweiger, Emma Schweiger und Dieter Hallervorden weiterhin Jeanette Hain, Katharina Thalbach, Fahri Yardim, Claudia Michelsen, Jan Josef Liefers, Anneke Kim Sarnau, Tim Wilde, Samuel Koch und Tom Zickler.

HIK_A1_AW.indd

„Honig im Kopf“ erzählt die Geschichte der ganz besonderen Liebe zwischen der elfjährigen Tilda (Emma Schweiger) und ihrem Großvater Amandus (Dieter Hallervorden). Das humorvolle, geschätzte Familienoberhaupt wird zunehmend vergesslich und kommt mit dem alltäglichen Leben im Hause seines Sohnes Niko (Til Schweiger) nicht mehr alleine klar. Obwohl es Niko das Herz bricht, muss er bald einsehen, dass für Amandus der Weg in ein Heim unausweichlich ist. Doch Tilda will sich auf keinen Fall damit abfinden. Kurzerhand entführt sie ihren Großvater auf eine erlebnisreiche und unvergessliche Reise, um ihm seinen größten Wunsch zu erfüllen: Noch einmal Venedig sehen!

Premieren-Eckdaten

Montag, 15. Dezember 2014
Cinestar am Potsdamer Platz, Berlin
19.00 Uhr Roter Teppich
20.00 Uhr Filmstart

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: „Heute ist die gute, alte Zeit von morgen“.

Check Also

Dieter Hallervorden zieht in „MOSCA UND VOLPONE“ alle Strippen

Unter tobenden Applaus wurde am 2. Dezember 2017 die Premiere der Komödie „MOSCA UND VOLPONE“ im Schlosspark Theater in Berlin gefeiert. Erstmals brachte Intendant Dieter Hallervorden eine Komödie in der Tradition der Commedia dell’arte auf die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.