Home < Fashion & Lifestyle < Soirée française du cinéma zur Berlinale 2014

Soirée française du cinéma zur Berlinale 2014

Seine Exzellenz, der französische Botschafter Maurice Gourdault-Montagne gab sich die Ehre und lud am 10. Februar 2014 anlässlich der 64. Internationalen Filmfestspiele in Berlin zu seiner Soirée française du cinéma. Festlicher Höhepunkt des Empfangs war die Verleihung des Ordens „Chevalier des Arts et des Lettres“ an zwei herausragende deutsche Persönlichkeiten sein, die sich durch ihr künstlerisches Schaffen insbesondere in der Welt des deutsch-französischen Films um die Ausstrahlung der Künste in Frankreich, Deutschland und in der Welt verdient gemacht haben. Die diesjährigen Preisträger, die den Orden aus den Händen von Maurice Gourdault-Montagne entgegennahmen, waren die Schauspielerin Sophie Rois und Christopher Buchholz, Schauspieler und Leiter der Französischen Filmtage Tübingen-Stuttgart.

Der Botschafter lobte Sophie Rois als eine „große deutsche Schauspielerin“, die als Liebhaberin der französischen Kultur alle Bereiche der Kunst durch ihre Kreativität bereichere. Er nannte besonders ihre Rollen in den Kinofilmen „Drei“ von Tom Tykwer, „Zum Geburtstag“ von Denis Dercourt sowie ihre Rolle der Solange in dem Stück „Die Zofen“, inszeniert von Jean Genet von Luc Bondy. Sophie Rois dankte dem Botschafter und Frankreich, „dem Filmland Europas“, und gelobte fröhlich, ein Ritter „ohne Fehl und Tadel“ werden zu wollen.

Christopher Buchholz erhielt den Orden für sein Schaffen als Schauspieler und sein langjähriges tatkräftiges Engagement für den französischen Film in Deutschland. Besonders als Leiter der Französischen Filmtage Tübingen-Stuttgart setze er sich für den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich ein und beweise immer wieder seine „besondere Vertrautheit“ mit Frankreich. In seiner Dankesrede hob Buchholz die „Kraft der Kultur“ hervor, ohne die er, der Sohn eines deutschen und einer französischen Schauspielerin, gar nicht auf der Welt wäre.

Mit den Worten „Heute ist ein fröhlicher Tag!“ lud der Botschafter anschließend zum Empfang, bei dem über 500 Gäste die französische Art zu leben feierten. Weitere prominente Gäste waren die Generaldirektorin und der Präsident von Unifrance, Isabelle Giordano und Jean-Paul Salomé, die Schauspieler Hanna Schygulla, Marie Bäumer, Xavier Lafitte, Mehdi Nebbou und Marc Waschke, der Präsident der Akademie der Künste Klaus Staeck, der künstlerische Leiter des Radialsystems, Jochen Sandig sowie die Regisseure Helma Sanders-Brahms, Clemens Schönborn, Emily Atef, Veit Helmer, Pia Marais, Denis Dercourt und Peter Fleischmann. Anwesend waren auch viele Produzenten, Kinobetreiber, Filmverleiher deutsch-französischer Koproduktionen und Festivalleiter.

© RCR Laurenz Carpen

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die ENERGY MUSIC TOUR 2017 mit Felix Jaehn, Dua Lipa u.a. am 2. September in Berlin

Am 2. September 2017 steigt in der Berliner Kulturbrauerei das Gratis Open Air-Konzert „ENERGY MUSIC TOUR 2017“ mit Felix Jaehn, Dua Lipa & weiteren ENERGY-Acts. REDCARPET REPORTS verlost 3 x 2 Tickets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.