Home < Allgemein < „all you need is love“ – Das Beatles Musical in Berlin

„all you need is love“ – Das Beatles Musical in Berlin

Es ist der 20. Februar, der Admiralspalast Berlin ist völlig ausverkauft und das nicht ohne Grund. An diesem Abend feierte das Beatles Musical „all you need isl ove“ Premiere. Mitten im Hauptcast ist der deutsche Schauspieler Frank Kessler dabei. Neben vielen TV-Produktionen wie „Alarm für Cobra 11“, „Tatort“, „Kinofilmen wie „Die Päpstin „Henri 4“, “Marthes Geheimnis” und seinem aktuell neuen Projekt „Die Blutsbrüder“ (Zombie Komödie) steht er nun wieder in der erfolgreichen Beatles-Show auf den großen Bühnen Europas. In „all you need is love“ schlüpft er seit 2002 in die Rolle des Roadies und führt das Publikum durch das Leben der „FabFour“.

Der Begriff Roadie ist  vom englischen Wort Road (Straße) abgeleitet. Er verdeutlicht, dass Roadies einen Großteil ihres Berufslebens auf Reisen verbringen. Deswegen ist Frank Kessler als Roadie der Show immer mittendrin und hat direkten, persönlichen Kontakt zu den Künstlern, mit denen er auf Tour ist. Mit dabei ist auch immer die Band „Twist & Shout“ mit Tony Kishman als Paul McCartney, John Brosnan als George Harrison, Carmine Francis Grippo als Ringo Starr und Howard Arthur als John Lennon. Außerdem spielen Eric Paisley oder Ian Wood als Tony Sheridan / Brian Epstein und Alexander Gregor als Stuart Sutcliffe / Bert Kaempfert / George Martin mit.

Das Beatles-Musical erzählt nicht nur schauspielerisch die Höhepunkte der Jungs, sondern zeigt auch in musikalischer Hinsicht all das, was bis heute die Menschheit noch immer emotional mitreißt. Es werden dabei Stationen vom Anfang der Karriere im Hamburger Star-Club bis hin zu ihrem letzten Konzert auf einem Londoner Bürogebäude live performt. Die Songs„Help“, „Love me do“, „Yesterday“ oder „Hey Jude“ sind nur einige der vielen Lieder, die in diesem Musical vorkommen. Und nicht nur die bekanntesten Produktionen animieren die Zuschauer zum Mitsingen. Das Publikum ist ganz gemischt – von den jungen bis hin zu den älteren Generationen; sie alle feiern an diesem Abend die Show im Admiralspalast. „Es ist eher eine musikalische Collage und die Adaption aus Las Vegas. Meine Rolle ist eher rotziger angelegt als Roadie und Erzähler und das macht mir sehr viel Spaß. Viele Songs werden sofort schon beim ersten Ton erkannt und das macht dieses Musical so besonders auch. Trotzdem muss ich sagen, dass ich in erster Linie kein Beatles Fan war, aber es mittlerweile geworden bin“, so Frank Kessler vor der Premiere in Berlin.„Der Musical-Bereich bleibt aber eher ein Ausflug für den Schauspieler“, so seine Managerin Kerstin Matthies.

Ab sofort befindet sich das Beatles-Musical auf großer Tournee und ist wirklich ein Muss für alle Beatles-Fans und die, die es noch werden wollen!

„all you need is love“ – das Beatles Musical : 20.02. –24.05.2015 Tour in Deutschland, Schweiz und Österreich.

© RCR Niklas Faralisch

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

"Benjamin RICHTER", Showcase im n-how Hotel, Berlin, 03.03.2015

MEMORY LANE das neue Album von Benjamin Richter

Am 11. August 2017 erscheint mit MEMORY LANE das 2. Album des Pianisten Benjamin Richter. Aber Richter ist alles andere als ein Neuling im Musikbusiness.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.