Home < Allgemein < Berlinale 2015 – Tag 6

Berlinale 2015 – Tag 6

Der sechste Tag der Berliner Filmfestspiele gehört einem ganz großen der deutschen Filmschaffenden. Regisseur Wim Wenders, der in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag feiert, kam mit James Franco auf den Roten Teppich und stellte seinen neuen Film „Every Thing Will Be Fine“ vor. „In meinem Film geht es um den Prozess der Heilung“, so Wenders. Mit seinen Hauptdarstellern Charlotte Gainsbourg, Marie-Josée Croze und James Franco war er um 21:00 Uhr zur Premiere im Berlinale-Palast.

In der Sonderreihe Berlinale Special wurde heute auch „Selma“ von Ava Du Vernay gezeigt. Der britische Schauspieler David Oyelowo spielt darin den Bürgerrechtler Martin Luther King. Erzählt wird eine Zeit im Leben des legendären Bürgerrechtlers, in der Proteste für Veränderungen sorgten. Neben Brad Pitt als Produzenten ist auch US-Talkerin Oprah Winfrey in dem neuen Filmstreifen zu sehen. Winfrey spielt die Nebenrolle der schwarzen Bürgerrechtsaktivistin Annie Lee Cooper, die fünf Mal versuchte, sich in die Wählerliste einzutragen und fünf Mal abgelehnt wurde. Bereits am Vortag wurde der Film „Selma“ bei der CINEMA FOR PEACE Gala mit dem „Nelson Mandela Award“ ausgezeichnet.

Am Nachmittag lief im Wettbewerb der Film „Under Electric Clouds“ von Alexei German jr. aus Russland. Der Regisseur erzählt den Seelenzustand Russlands in sieben Episoden. Ein kaltes, erstarrtes Zwischenreich, in dem sich vollendete Vergangenheit und imaginäre Zukunft treffen. Ziellos bewegen sich Menschen durch diese surreale Welt.

Eine weitere Premiere feierten Benny Andersson,  der schon lange eine Berlinale-Fan ist. Als Produzent präsentierte der ehemalige ABBA-Sänger mit seinem Sohn Ludvig den Fantasy-Film „THE CIRCLE“.

Im angesagten SOHO House in Berlin-Mitte fand am Abend im Anschluss ein „THE CIRCLE“ Cocktail-Empfang mit dem Produzententeam, den Schauspielerinnen und zahlreichen Gästen statt.  Zum Feiern kamen u.a. Annabelle Mandeng, Susanne Juhnke Anna Fischer, Mariella Ahrens, Roman Knizka, Thure Riefenstein, Jo Groebel, Thomas Hermanns, Henrike Redecker, Tom Lemke, Franz Prinz von Auersperg, Harald Pignatelli, Mirko Lang, Eduard Prinz von Anhalt, Alexandra Oetker, Daniela Ziegler und Christoph M. Ohrt vorbei.

© RCR Niklas Faralisch

© RCR Laurenz Carpen

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

BIGFOOT JUNIOR – Premiere in Berlin

Am Sonntagnachmittag präsentierte STUDIOCANAL in Kooperation mit NICKELODEON die Deutschlandpremiere von BIGFOOT JUNIOR in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.