Home < Allgemein < Berlinale 2015 – Tag 8

Berlinale 2015 – Tag 8

Am achten Tag der Berlinale stand der deutsche Regisseur Wim Wenders im Mittelpunkt der Presse. Er wurde im Rahmen des Filmfestivals mit einem goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der brasilianische Regisseur Walter Salles würdigte in seiner Laudatio Wenders als einen großen Filmemacher. „Was Wim Wenders uns gelehrt hat, war ein moralischer Kompass aber auch einen ästhetischen und inhaltlichen Kompass für das Filmemachen“, sagte Salles während der Ehrung. Im Rahmen dieser fand auch eine Aufführung seines Thrillers „Der amerikanische Freund“ in einer restaurierten Version statt. Bereits am Dienstag feierte der Regisseur außerdem mit seinem 3D-Films „Every Thing Will Be Fine“ Weltpremiere zusammen mit Charlotte Gainsbourg und James Franco in den Hauptrollen.

10942509_876108595760969_4465271850099988846_n

Am Donnerstag wurde auch der neue zweistündige Spielfilm „Elser“ von Regisseur Oliver Hirschbiegel vorgestellt. In dem Film beschäftigt sich Hirschbiegel mit den Hintergründen des Attentats auf Adolf Hitler im Münchner Bürgerbräu-Keller. 1939 deponiert Elser eine Bombe im Münchner Bürgerbräu-Keller, doch das Attentat scheitert. Später wird er gefasst und gesteht das versuchte Attentat… Christian Friedel spielt in dem neuen Film Elser, Kripo-Chef Arthur Nebe wird von Burghart Klaußner und Gestapo-Chef Müller von Johann von Bülow gespielt.

Einen ersten Spielfilm im Wettbewerb konnte man von der jungen italienischen Filmemacherin Laura Bispuri sehen. „Verginegiurata“ (Sworn Virgin) heißt der Streifen, und es geht um die junge Hana, die in den Bergen Albaniens aufwächst, wo noch alte Gesetze und tradierte Geschlechterrollen herrschen. Da sie nicht als Ehefrau und Dienerin enden will, leistet sie den Schwur ewiger Jungfräulichkeit, so dass sie fortan als Mann behandelt wird. Alba Rohrwacher und der deutsche Schauspieler Lars Eidinger spielen unter anderem in dieser Produktion mit.

© RCR Bernd Riethmüller

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Classic Open Air in Berlin

Vom 20. bis 24. Juli findet das Musikfestival zum 25. Mal unter freiem Himmel auf einem der schönsten Plätze Europas statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.