Home < Allgemein < DEUTSCHER FILMPREIS 2015: Die Deutsche Filmakademie gibt Vorauswahl bekannt

DEUTSCHER FILMPREIS 2015: Die Deutsche Filmakademie gibt Vorauswahl bekannt

Der Deutsche Filmpreis wird 2015 sommerlicher. Er hat einen neuen Termin und kehrt zu alter Stätte an den Funkturm zurück. REDCARPET REPORTS zeigt alle ausgewählten Filme im Überblick.

Der Startschuss für den DEUTSCHEN FILMPREIS 2015 ist gefallen! Die Vorauswahlkommissionen Spielfilm, Dokumentarfilm und Kinderfilm haben am Wochenende die Sichtung aller eingereichten Filme abgeschlossen und insgesamt 48 Kinofilme ausgewählt. Diese Vorauswahl bildet den ersten Schritt im dreistufigen Auswahlverfahren und stellt die Grundlage für die Nominierungen zum DEUTSCHEN FILMPREIS 2015 dar.

Neben den 30 Mitgliedern aus allen Sektionen der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE gehören den Kommissionen insgesamt vier Mitglieder des Deutschen Bundestages sowie ein externer Branchenvertreter in der Dokumentarfilmkommission an. Die achtzehn Personen umfassende Vorauswahlkommission Spielfilm hat sich nach Abschluss ihrer Beratungen für 26 Spielfilme entschieden. Nach den Richtlinien zur Wahl des DEUTSCHEN FILMPREISES besteht zudem die Möglichkeit, für die preisrelevanten Berufsgruppen einzelne Personen aus nicht vorausgewählten Filmen zur Nominierung von Einzelleistungen nachzubenennen. Davon wurde in diesem Jahr achtmal Gebrauch gemacht.

Die neunköpfige Dokumentarfilmkommission hat nach gemeinsamer Sichtung im Kino siebzehn Dokumentarfilme in die Vorauswahl aufgenommen.

Für die Vorauswahl in der Kategorie Kinderfilm wurden wieder filmbegeisterte Schüler verschiedener Altersstufen zu den Kinovorführungen eingeladen. Diese waren zwar nicht stimmberechtigt, hatten aber dennoch Einfluss: Ihre lebhaften Diskussionen im Anschluss an die Filmsichtung flossen in die Entscheidungsfindung der acht Kommissionsmitglieder ein, die 5 Kinderfilme ausgewählt haben.

Zwischen Anfang Februar und Anfang Mai 2015 werden die vorausgewählten Filme von den über 1.600 Mitgliedern der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE gesichtet. Am Ende dieser zweiten Stufe im Auswahlverfahren steht die Bekanntgabe der Nominierungen zum DEUTSCHEN FILMPREIS 2015 am 7. Mai 2015. Im dritten und letzten Schritt stimmen alle Mitglieder der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE unter den nominierten Filmen und Einzelleistungen über die Gewinner ab.

Der DEUTSCHE FILMPREIS wird am 19. Juni 2015 im Palais am Funkturm in Berlin verliehen.

Die Verleihung wird am selben Abend im ZDF ausgestrahlt.

DFP_Logo_M_Gold_CMYK

Die Vorauswahl für den DEUTSCHEN FILMPREIS 2015

Spielfilme

  • Als wir träumten
  • Auf das Leben!
  • Buddy
  • Ein Geschenk der Götter
  • Elser – Er hätte die Welt verändert
  • Die Erfindung der Liebe
  • Frau Müller muss weg
  • Die geliebten Schwestern
  • Härte
  • Hin und weg
  • Im Labyrinth des Schweigens
  • Jack
  • Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste
  • My Name is Victoria
  • Phoenix
  • Schönefeld Boulevard
  • Stereo
  • Stromberg – Der Film
  • The Cut
  • Tod den Hippies! Es lebe der Punk!
  • Vergiss mein Ich
  • Von jetzt an kein Zurück
  • Who am I – Kein System ist sicher
  • Wir sind die Neuen
  • Wir sind jung. Wir sind stark.
  • Zeit der Kannibalen

Besondere Einzelleistungen

  • Regie – Benjamin Heisenberg für Über-Ich und Du
  • Drehbuch – Christian Bach für Hirngespinster
  • Männliche Hauptrolle – Tobias Moretti in Hirngespinster
  • Weibliche Hauptrolle – Karolina Gorczyca in Agnieszka
  • Männliche Nebenrolle – Thomas Heinze in Lügen und andere Wahrheiten
  • Weibliche Nebenrolle – Meret Becker in Lügen und andere Wahrheiten
  • Schnitt – Max Fey und Jochen Retter für Wir waren Könige
  • Filmmusik – Tobias Wagner, Arne Schumann, Josef Bach für Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss

Kinderfilme

  • Bibi & Tina: Voll Verhext!
  • Quatsch
  • Reuber
  • Rico, Oskar und die Tieferschatten
  • Die Vampirschwestern 2 – Fledermäuse im Bauch

Dokumentarfilme

  • Anderson
  • Art War
  • Beyond Punishment
  • Die Böhms – Architektur einer Familie
  • Citizenfour
  • Dieses schöne Scheißleben
  • Göttliche Lage – Eine Stadt erfindet sich neu
  • Das gute Leben
  • (K)ein besonderes Bedürfnis
  • Karneval! Wir sind positiv bekloppt
  • Nowitzki. Der perfekte Wurf
  • Pepe Mujica – Lektionen eines Erdkumpels
  • Remake, Remix, Rip-Off
  • Song from the Forest
  • Titos Brille
  • Wacken – Der Film
  • Wiedersehen mit Brundibar

Bilder © Deutsche Filmakademie

 

Anzeige

logo-campus-dell-anima

campusdellanima.de

 

 

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Lee Ritenour und Dave Grusin & Band – Heute im Huxleys

Lee Ritenour und Dave Grusin verbindet eine jahrelange Zusammenarbeit. 1985 veröffentlichten sie das Album HARLEQUIN, das mit einem Grammy ausgezeichnet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.