Home < Allgemein < Feiern und spenden mit Herz

Feiern und spenden mit Herz

Mit rund 120 Gästen feierte die Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums Berlin am Donnerstagabend im MOA Hotel ihre traditionelle Weihnachtsgala. Freunde, Förderer und Sponsoren feierten und spendeten für den guten Zweck, darunter James Bond-Schauspieler Ludger Pistor und Berliner Original Henry de Winter.  Heidi Hetzer grüßte mit einer Videobotschaft aus Miami die Herzfreunde. Ein besonderes Highlight des Abends war der Vortrag von Dr. Stephan Kurz, der das neue Flüchtlings-Hilfsprojekt „Berliner Medizin integriert“ vorstellte. Ab Januar 2016 sollen Flüchtlinge mit medizinischer Vorbildung als Ärzte, Sanitäter oder Krankenschwestern ausgebildet und in Berliner Krankenhäusern eingesetzt werden. Prof. Dr. Peter Fissenewert, Präsident der Freundesgesellschaft lobte das Projekt: “ Freunde helfen Freunden. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir dieses tolle Projekt unterstützen.“

Durch den Abend führte TV-Moderatorin Ulla Kock am Brink, für den musikalischen Höhepunkt sorgte der Westernhagen-Imitator Andreas Graumnitz alias Marius Müller-Weitersagen.

Geld für den guten Zweck wurde auch gesammelt:  Auf einer stillen Auktion konnten die Gäste ein handsigniertes T-Shirt von Weltfußballer Messi, ein signiertes Foto von Harald Juhnke sowie diverse Sammlerstücke wie ein Schlagerstar-Fotobuch mit Unterschriften von Udo Jürgens und anderen ersteigern. Alle Einnahmen werden dem Deutschen Herzzentrum gespendet.

© sap

Fotos: Michael Baganz und Thorsten Schrader

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Die Musik von Mia Aegerter ist NICHTS FÜR FEIGLINGE

Die Schweizer Künstlerin Mia Aegerter veröffentlicht am 26. Mai 2017 ihr Album „Nichts für Feiglinge“. Der Titel des Albums ist auch Programm für das Leben und die Karriere der Schweizerin. Mia Aegerter hat sich in ihrem Leben schon in vielen Berufen ausprobiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.