Home < Allgemein < „Mode kann alles und nichts“ – Interview mit Rebekka Ruétz

„Mode kann alles und nichts“ – Interview mit Rebekka Ruétz

Die Modedesignerin aus Tirol ist für ihre eigenwilligen und extravaganten Kreationen mit einen spannenden Materialmix bekannt. Die neue Kollektion Spring-Summer 2016 heißt „A TOUCH OF FRIDA“ und wird am 8. Juli 2015 um 16 Uhr im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin präsentiert.

Mit welchen drei Worten würdest du deine neue Kollektion beschreiben?

Charismatisch, farbenprächtig und phytophil.

Für wen ist die neue Kollektion?

Unsere neue Spring-Summer 2016 Kollektion wurde wieder getreu unserem Motto: MODE FÜR DIE MODERNE AMAZONE kreiert und hat dazu einen wunderbaren Touch Frida Kahlo bekommen. Daher richtet sie sich an alle, die einen unwiderstehlich vielfältigen und faszinierenden Look lieben.

Wenn du die neue Kollektion mit einem Tier beschreiben müsstest, welches wäre es dann und warum?

Unsere neue Kollektion wäre dann ein Phantasievogel in exotischer Farbenvielfalt, wie er einem Gemälde von Frida Kahlo entsprungen sein könnte.

Deine Kollektion dürfte nur eine einzige Farbe haben und nur aus einem einzigen Stoff bestehen. Was wäre dann deine Wahl und warum?

Auf meiner Kollektions-To-Do-Liste steht nach wie vor eine Kollektion ganz in Schwarz, und welches Material würde sich dafür besser eignen als schwarzes Leder, genauer gesagt ein hochwertiges Kunstleder…

Wann hast du angefangen die ersten Ideen für die neue Kollektion zu sammeln und wann ging der Prozess der Anfertigung los?

Die Ideen für die neuen Kollektionen entstehen bei mir meistens schon zum Ende der aktuellen Kollektion. Im Fall der Spring-Summer Kollektion 2016 war das bereits im Dezember 2014 und ich grüble jetzt schon über die neuen Herbst-Winter 2016/17 Kollektion nach. Konkret haben wir mit der S/S16 Kollektion im März gestartet.

Wie würde ein Kleidungsstück aussehen, das du NIEMALS entwerfen würdest?

Ich würde NIEMALS ein pinkes Cocktailkleid entwerfen – never ever!

Gehst du gerne shoppen?

Selbstverständlich shoppe ich sehr gerne, nur meistens fehlt mir die Zeit dafür. Deshalb bin ich einerseits eine Urlaubs-Shopperin und andrerseits shoppe ich auch sehr gerne am Sonntag von meiner Couch aus im Internet.

Wenn du ein Kleidungsstück wärst: Welches wärst du dann, warum genau das und von wem würdest du gerne getragen werden?

Wenn ich ein Kleidungsstück wäre, dann wäre ich eine schwarze Lederjacke und würde gerne von Keira Knightley getragen werden.

Wie viele Paar Schuhe besitzt du? Wie viele Paar sollte Mann/Frau mindestens besitzen?

Meine Schuhauswahl hält sich noch sehr in Grenzen im Vergleich zu manch anderen Damen. Ich besitze derzeit ca. 30 Paar Schuhe und diese werden immer mal wieder durch neue ersetzt. Alte Schuhe werden bei mir allerdings sehr schnell ausrangiert.

Was war bis jetzt dein persönlicher Fashion Fehlkauf?

Das waren super hohe High Heels, in denen ich bis heute nicht laufen kann.

Bitte beende den Satz: Mode kann…

… alles und nichts!

© RCR Jill-Sillina Mews

About René

René du Vinage ist Autor, Fotograf und Übersetzer und lebt nach Paris und London nun in Berlin. Sein Motto: "Heute ist die gute, alte Zeit von morgen".

Check Also

Super coole ATOMIC BLONDE Weltpremiere in Berlin

Mit dem Soundtrack der 80er im Gepäck feierte der Sommerblockbuster ATOMIC BLONDE in Anwesenheit von Charlize Theron, Sofia Boutella und Til Schweiger am 17. Juli 2017 seine Weltpremiere im Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.